Bericht

Radio-Reportage: Der Vorlesefriseur Danny Beuerbach

27.10.2020

Ausgezeichnet mit dem Dietrich-Oppenberg-Medienpreis 2020


Beim Haareschneiden vorlesen? Dem zehnjährigen Erik, der achtjährigen Mila und dem neunjährigen Ben gefällt das, wie in Alexandra Rudats Radio-Reportage über die ideenreiche Leseförderkampagne des Cross-Art-Künstlers Danny Beuerbach zu hören ist. Ausführliche Interviews, Vorlesepassagen der Kinder, wissenschaftliche Hintergrundinformationen, originelle Kommentare und Einschätzungen der Eltern vermitteln ein authentisches Bild vom Engagement des Vorlesefriseurs. Für ihren gelungenen Hörfunk-Beitrag wurde Alexandra Rudat am 30. September 2020 der dritte Preis des Dietrich-Oppenberg-Medienpreises 2020 verliehen. Mit diesem Preis zeichnen die Stiftung Lesen und die Stiftung Presse-Haus NRZ Journalistinnen und Journalisten aus, die in ihrer Arbeit die Bedeutung des Lesens herausragend thematisieren.

Radio-Reportage vom 6.3.2020 in der Sendereihe „H wie Hörspiel“

Produktion: Alexandra Rudat, Radio LoRa

Wie begeistert man Kinder spielerisch für das Lesen und die Welt der Bücher? In dieser Reportage begleitet Alexandra Rudat den Vorlesefriseur Danny Beuerbach einen Vormittag lang auf der 60. Münchner Bücherschau im Gasteig. Der Münchner Friseur hatte die unkonventionelle Idee, sich von Kindern vorlesen zu lassen, während er ihnen die Haare schneidet. Das macht nicht nur den Kindern sehr viel Spaß, auch die Eltern freuen sich, denn ihre Sprösslinge bekommen neben einem coolen Haarschnitt auch ganz spielerisch die Freude am Lesen vermittelt.

Das wichtige Thema Leseförderung wird aus der Perspektive der Kinder, ihrer Eltern und des Lesebotschafters Danny Beuerbach beleuchtet. Er erzählt von seinem originellen Projekt „BOOK A LOOK and read my book“, wie es zu dieser Non-Profit-Leseförderkampagne kam und was ihn unermüdlich antreibt, seine Ideen umzusetzen.

Es wird deutlich, dass die Kinder gern vorlesen, während der Vorlesefriseur ihnen die Haare schneidet. Im Interview nach ihrer Meinung gefragt, geben sie erstaunliche Antworten!

Kontakt:
Alexandra Rudat
freie Journalistin, Podcasterin und Radio-Coach
Klenzestraße 47
80469 München
E-Mail: post@alexandrarudat.de
Tel.: 0171 2180258
www.alexandrarudat.de

Redaktionskontakt: schuster@dipf.de