materialien
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  # 
zurück 1-5 von 26  weiter
V

Verankerung der Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und Schulen in den Lehrplänen Schleswig-Holsteins und den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz


Die von der Arbeitsstelle Bibliothek und Schule des Büchereivereins Schleswig-Holstein herausgegebene Arbeitshilfe soll Bibliotheken die Grundlagen für die Zusammenarbeit mit den Schulen an die Hand zu geben. Ziel ist die Unterstützung der Bibliotheken vor Ort bei der Kontaktaufnahme zu den Schulen und Lehrern. Eine fruchtbare Zusammenarbeit mit den Schulen ist nicht nur ein dringend erwünschtes Ziel der Bibliotheksarbeit und probates Mittel der Leseförderung, sondern auch ein fachlich qualifiziertes und didaktisch begründetes Angebot der Bibliotheken an die schulische Bildungslandschaft Schleswig-Holsteins.
Details: Verankerung der Zusammenarbeit zwischen Bibliotheken und Schulen in den Lehrplänen Schleswig-Holsteins und den Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz

Vereinbarung zwischen dem Hessischen Kultusministerium, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Deutschen Bibliotheksverband über die Förderung der Zusammenarbeit von Schulen, Schulbibliotheken und öffentlichen Bibliotheken


Das Hessische Kultusministerium, das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und der Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband veröffentlichen in diesem Dokument die gemeinsame Vereinbarung zur Förderung der Zusammenarbeit von Schulen, Schulbibliotheken und Öffentlichen Bibliotheken. Ziel ist dabei eine gesteigerte Kommunikation und Kooperation der genannten Einrichtungen, um bei Lernenden Lesefreude und Lesemotivation zu fördern, Lesekompetenz zu entwickeln, Arbeitsmethoden in Form von Recherche zu vermitteln und Medien- und Informationskompetenz herauszubilden für einen kritischen Umgang mit Medien und Informationen. Im weiteren Verlauf der Erklärung werden auch inhaltliche Vorgaben an die einzelnen Kooperationspartner formuliert.
Details: Vereinbarung zwischen dem Hessischen Kultusministerium, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst und dem Deutschen Bibliotheksverband über die Förderung der Zusammenarbeit von Schulen, Schulbibliotheken und öffentlichen Bibliotheken

Vers und Reim - eine Datenbank in vielen Sprachen


Die Versdatenbank des Schweizerischen Institutes für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) bietet Eltern, Lehrpersonen und Fachkräften die Möglichkeit, in 14 Sprachen gezielt nach Versen zu suchen. Verse in den Schweizer Landessprachen sowie den in der Schweiz am häufigsten vertretenen Migrationssprachen sind nach Versart, Themen, Sprache, Dialekt und Land recherchierbar. Mit Versen und Reimen kann die Freude an Sprache und Rhythmus bereits in frühester Kindheit geweckt, und damit die Grundlage für eine gesunde Sprachentwicklung und die spätere Freude am Lesen und Lernen gelegt werden. Verse können auch eine Brücke zwischen den Sprachen bauen. Aufgrund der Kürze, der Wiederholungen und des Rhythmus sind sie für fremdsprachige Kinder eine gute Einstiegshilfe beim Erlernen einer Zweit- oder Drittsprache. Die Versdatenbank, welche auch auf Französisch und Italienisch zugänglich ist, wurde mit finanzieller Unterstützung des schweizerischen Bundesamtes für Kultur (BAK) entwickelt.
Details: Vers und Reim - eine Datenbank in vielen Sprachen

Video: Leichte Sprache erklärt


Dieses ca.sechsminütige Video des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erklärt, was Leichte Sprache ist, an wen sie sich richtet, zeigt die Arbeit von Übersetzungsbüros für Leichte Sprache und geht auf die Bedeutung zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ein. Zusätzlich kann der Text zum Film als pdf-Datei heruntergeladen werden.


Details: Video: Leichte Sprache erklärt

ViVaVostok - Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa


Das Förderprogramm „ViVaVostok. Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa“, das die Robert Bosch Stiftung in Kooperation mit der Internationalen Jugendbibliothek durchführt, unterstützt Veranstalter bei der Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur der Länder Mittel- und Osteuropas im deutschsprachigen Raum. Die Unterstützung umfasst sowohl die inhaltliche Beratung als auch die Finanzierung der Veranstaltungskosten für Lesungen und Workshops mit Autoren und Illustratoren aus den Ländern Mittel- und Osteuropas. ViVaVostok soll den besten und spannendsten Kinder- und Jugendbuchautoren aus den Ländern Mittel- und Osteuropas die Tür öffnen - unabhängig davon, ob ihre Werke bereits ins Deutsche übersetzt worden sind. Förderanträge können bei der Robert Bosch Stiftung eingereicht werden.
Details: ViVaVostok - Kinder- und Jugendliteratur aus Mittel- und Osteuropa

zurück 1-5 von 26  weiter
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  #