Kalender




zurück Juni 2022 - Juli 2022 weiter
 1-10 von 42  weiter

16.08.2021 -05.09.2022

Ausstellung im Kinderbuchhaus Hamburg: Von Walen und MeerJungsFrauen


Acht Hamburger Illustrator*innen erschaffen auf acht differenzierte Arten und Weisen hanseatisch bis maritime Kulissen, in denen 39 Geschichten von 38 Hamburger Autor*innen – den Elbautoren – ihre erzählerische Fahrt aufnehmen: „Volle Fahrt voraus!“ ist Titel und Motto dieses Vorlesebuches. Die Ausstellung der Originalillustrationen aus diesem Buch knüpft damit an den Ausstellungsschwerpunkt des Kinderbuchhauses an und gibt Einblick in aktuelle Tendenzen der Hamburger Illustrationskunst. Parallel zu den Arbeiten aus „Volle Fahrt voraus!“ zeigt das Kinderbuchhaus die Originale aus dem inzwischen seit 50 Jahren weltweit verlegten Bilderbuchklassiker „Der Wal im Wasserturm“ des Hamburger Illustrators Rüdiger Stoye.
Für Schulklassen wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten.
Details: Ausstellung im Kinderbuchhaus Hamburg: Von Walen und MeerJungsFrauen


24.09.2021 -17.07.2022

Zertifikatskurs „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“


Von September 2021 bis August 2022 findet in der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel für ausgewählte Stipendiatinnen und Stipendiaten der Zertifikatskurs „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“ statt.
Der Kurs wurde vom Institut für Kulturpolitik des Fachbereichs Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation der Universität Hildesheim in engem Austausch mit Praxispartnerinnen und -partnern entwickelt und bietet insgesamt 33 Kunstschaffenden verschiedener künstlerischer Bereiche die Möglichkeit, sich für Arbeitsprojekte in der Kulturellen Bildung an Schulen und anderen Organisationen zu professionalisieren.
Mit der Zertifizierung werden zudem Grundlagen für die Vermittlung und Bildung an Museen, Theater-, Tanz- und Opernbühnen, Orchestern, Jugendzentren oder bei Festivals erworben.
Details: Zertifikatskurs „Künstlerische Interventionen in der Kulturellen Bildung“


09.02.2022 -09.02.2029

LeseLounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein


Die LeseLounge ist ein Projekt des Literaturhauses Schleswig-Holstein e.V. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universitaet zu Kiel (CAU). Sie bietet vor allem jungen Autorinnen und Autoren sowie Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit, neue Texte und Songs einem größeren Publikum vorzustellen. In Doppellesungen werden junge deutschsprachige Autorinnen und Autoren im Zusammenhang mit einer Musikperformance, die von einem Singer-Songwriter oder einer Band gestaltet wird, präsentiert. Studierende der CAU sind mitverantwortlich für die Auswahl der Gäste und die organisatorische Durchführung der Abende und können so neben dem Studium erste Praxiserfahrungen in der Literaturvermittlung und im kulturellen Veranstaltungsmanagement sammeln. In der LeseLounge am 9. Februar werden zwei Geschichten über das Erwachsenwerden junger Frauen erzählt. Vorgestellt werden die Romane „Wie die Gorillas“ von Esther Becker und „Unsere anarchistischen Herzen“ von Lisa Krusche.
Details: LeseLounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein


16.02.2022 -02.07.2022

Ausstellung „Der Rote Elefant 39“


Die Buchempfehlungsliste „Der Rote Elefant“ wird seit 1993 von der „Gemeinschaft zur Förderung von Kinder- und Jugendliteratur e.V.“ herausgegeben. Ausschlaggebend für jede Empfehlung sind gesellschaftlich relevante Themen, ästhetische Qualität sowie Bedeutsamkeit für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen, insbesondere hinsichtlich der Lese- und Literatursozialisation. Seit 2020 steht das jeweils aktuelle Heft des Roten Elefanten im Mittelpunkt einer Ausstellung, die an verschiedenen Orten innerhalb und außerhalb Berlins gezeigt wird.
Termine:
16.2. bis 26.3.2022: Philipp-Schaeffer-Bibliothek, Berlin-Mitte;
28.3. bis 25.4.2022: Bezirkszentralbibliothek Pablo Neruda, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg;
18.5. bis 02.7.2022: Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden
Details: Ausstellung „Der Rote Elefant 39“


29.04.2022 -13.11.2022

9. Fontane-Festspiele Neuruppin


Poetisch, experimentell und fontastisch geht es von April bis November 2022 in Theodor Fontanes Geburtsstadt Neuruppin zu. Highlights der 9. Fontane-Festspiele sind das 9. Fontane-Lyrik-Projekt, das Reiseliteraturfestival „Neben der Spur“, die Open-air-Sonntagslesungen und die Einladungen in private Höfe bei „Hereinspaziert“. Den Auftakt bilden die Young Poetry Open Stage am 29. April im Café Hinterhof und der Fontane-Song-Contest am 30. April im JFZ. Die dritte Auflage des Poesiefestivals „Pop & Petersilie“ findet vom 11. bis zum 13. November 2022 im Alten Gymnasium statt, wo u.a. Karl Friedrich Schinkel, Theodor Fontane und Wilhelm Gentz zur Schule gingen und das heute ein Haus des Wissens und der Kultur ist.
Details: 9. Fontane-Festspiele Neuruppin


01.05.2022 -29.10.2022

Literatursommer Baden-Württemberg


Unter dem Motto „Literatur made im Ländle – 70 Jahre Baden-Württemberg“ bieten mehr als 200 Veranstaltungen von Mai bis Oktober Gelegenheit, die literarische Vielfalt des Landes auf abwechslungsreiche und unterhaltsame Weise zu erleben. Während des zeitgleich stattfindenden Kinder- und Jugendliteratursommers werden Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren mit Bezug zu Baden-Württemberg vorgestellt.
Details: Literatursommer Baden-Württemberg


13.05.2022 -27.08.2022

25. Thüringer Literaturtage


Die Thüringer Literaturtage widmen sich in ihrem Jubiläumsjahr in Lesungen, Konzerten, Poetry Slam, Tanz- und Film-Veranstaltungen dem Thema „Die Hinwendung zur Welt“. Von Mai bis August finden Lesungen und literarische Veranstaltungen in ganz Thüringen statt. Den Höhepunkt bildet das Literatur-Wochenende auf Burg Ranis vom 9. bis zum 12. Juni mit Schreibworkshop, Lesekonzert, Lyrik im Tanz und im Konzert, Mitternachtskino, literarischem Gottesdienst und Kinderprogramm.
Details: 25. Thüringer Literaturtage


25.05.2022 -30.04.2023

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „Ich weiß etwas, was du nicht weißt“


Das Weltwissen für junge Menschen vom 18. Jahrhundert bis heute im Spiegel historischer und aktueller Jugendsachbücher zeigt diese Ausstellung in der Schatzkammer der Internationalen Jugendbibliothek in München.
Sachbücher laden ihre kindlichen Leser und Leserinnen ein, in alle Gebiete des Wissens einzutauchen. Sie vermitteln die vielfältigsten Wissensstoffe von Technik, Physik, Chemie über Biologie der Tiere und Pflanzen, Gesellschaftskunde, das Alltagsleben auf dem Land und in der Stadt, den Alltag des kindlichen Lebens, den Schulalltag, das Familienleben, Berufe, Geografie, Ethnologie, die Geschichte der Erde und der Menschheit, Naturgeschichte, Kulturgeschichte, Astronomie, Entdeckungen, Erfindungen, Kunst, Kuriositäten und vieles anderes mehr.
Dabei waren Sachbücher immer schon Spiegel der politischen, religiösen und gesellschaftlichen Vorstellungen einer Zeit oder Bildungsschicht. Zeitgebunden ist nicht nur der jeweilige Stand der Forschung, sondern auch die Ästhetik und die gesellschaftlichen Werte, die durch die Auswahl und Präsentation des Wissens implizit mitvermittelt werden.
In der Ausstellung wird eine solche Wunderkammer des Wissens präsentiert. Seltene historische Realienbücher aus der gerade übernommenen Sammlung historischer Kinder- und Jugendbücher von Werner Ziesel werden mit aktuellen Sach-Bilderbüchern kontrastiert. Die Ausstellung wirft ein Blitzlicht auf die Vermittlung und Aneignung von Weltwissen vom 18. bis ins 21. Jahrhundert und macht die sich wandelnden Vermittlungsformen für Wissenswertes erfahrbar.
Die Austellung ist vom 25. Mai 2022 bis zum 30. April 2023 in der Schatzkammer von Schloss Blutenburg zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „Ich weiß etwas, was du nicht weißt“


30.05.2022 -26.06.2022

Lesung im Kulturradio Berlin-Brandenburg


Montags bis freitags um 11.10 Uhr und in der Wiederholung um 22.30 Uhr werden im Kulturradio Berlin-Brandenburg Werke der Weltliteratur von bekannten Schauspielerinnen und Schauspielern in Fortsetzungen gelesen. Vom 30. Mai bis zum 26. Juni 2022 liest Roman Knižka in 25 Folgen aus dem Roman „Die Detektive vom Bhoot-Basar“ der Journalistin Deepa Anappara. Alle Folgen stehen bis zum 03.08.2022 zum Nachhören bereit.

Details: Lesung im Kulturradio Berlin-Brandenburg


01.06.2022 -26.06.2022

StadtLesen im Juni 2022


Im Juni gastiert das Kulturprojekt StadtLesen vom 1. bis 5. Juni auf dem Universitätsplatz in Heidelberg, vom 9. bis 12. Juni auf dem Georg-Wichtermann-Platz in Schweifurt, vom 16. bis 19. Juni auf dem Elbenplatz in Böblingen und vom 23. bis 26. Juni in der Fußgängerzone in Bad Reichenhall. Jeweils von Donnerstag bis Sonntag werden die öffentlichen Stadtplätze in gemütliche Leseoasen verwandelt. Mehr als 3000 Bücher aller Genres und bequeme Lesemöbel stehen täglich von 9.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit bei freiem Eintritt zum Schmökern bereit. Ein Buch am Bücherturm aussuchen, sich einen Sitzsack schnappen und eintauchen ins Buchstabenmeer - das ist StadtLesen. Warme Decken liegen für kühlere Leseabende bereit und Sonnenschirme spenden tagsüber Schatten. An der Readers Corner darf aus eigenen Werken gelesen werden. Freitags sind alle Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund eingeladen, in ihrer Muttersprache selbst verfasste Texte zu präsentieren und der Sonntag ist Familienlesetag. Das Kulturprojekt StadtLesen wird zum 14. Mal von der Salzburger Innovationswerkstatt veranstaltet, es steht unter der Schirmherrschaft der österreichischen UNESCO-Kommission.
Details: StadtLesen im Juni 2022

 1-10 von 42  weiter