leseempfehlung

Der LesePeter des Monats Februar 2021

02.02.2021
LesePeter-Logo, © AJuM Auszeichnung der AG Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW
Die AJuM der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft sichtet und prüft Kinder- und Jugendliteratur unter dem Gesichtspunkt der Verwendbarkeit in pädagogischen Arbeitsfeldern. Sie vergibt den 210. LesePeter an die Autorin Tamara Bach für das Jugendbuch „Sankt Irgendwas“. mehr...Der LesePeter des Monats Februar 2021


leseempfehlung

Bücher, Hörbuch und App des Monats Februar 2021

01.02.2021
© Deutsche Akademie für Kinder- u. Jugendliteratur e.V. Ausgewählt von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V.
Jeden Monat veröffentlichen die ehrenamtlichen Jurys der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur einen Klima-, einen Umwelt- und einen Natur-Buchtipp und zeichnen jeweils ein aktuelles Jugend-, Kinder-, und Bilderbuch sowie eine App und ein Hörbuch mit einem Gütesiegel aus. mehr...Bücher, Hörbuch und App des Monats Februar 2021


meldung

Bildungspotenzial von Schulbibliotheken wird statistisch erfasst

29.01.2021
© hbz Deutsche Bibliotheksstatistik nimmt ab 2021 Daten zu Schulbibliotheken auf
Aufgrund der unterschiedlichen Organisationsstrukturen in den 16 Bundesländern gab es bisher keine deutschlandweite Erhebung zur Quantität und Qualität von Schulbibliotheken. Nun wird es erstmals möglich, wichtige Daten zu den Aufgaben, Strukturen und zur Nutzung von Schulbibliotheken zu erfassen. mehr...Bildungspotenzial von Schulbibliotheken wird statistisch erfasst


artikel

Plötzlich kam Corona

28.01.2021
Titelseite des Buches Geschichten und Berichte von Kindern und Jugendlichen
„Ich wünsche mir, dass wenn Frau Corona wieder gegangen ist, der Mensch etwas daraus gelernt hat. Dass wir wieder mehr aufeinander und auf die Natur achtgeben. Dass wir im Kopf behalten, was wirklich zählt“, schreibt die 12-jährige Melina in diesem Buch, dass Texte von 9- bis 21-Jährigen über ihr „Leben in der Quarantäne“ enthält. mehr...Plötzlich kam Corona


meldung

Lernen im Lockdown: Was Kindern hilft und Lehrende tun können

20.01.2021
Logo des Nationalen Bildungspanels (NEPS) Wer gut liest, lernt auch zuhause besser
Mit der Frage, was Schülerinnen und Schülern hilft, das Lernen im Lockdown zu meistern, beschäftigt sich die fünfte Auswertung der Corona-Zusatzbefragung im Rahmen des Nationalen Bildungspanels (NEPS). Analysiert wurde der Stellenwert von Lesekompetenz, das Interesse an den Lerninhalten und die Bereitschaft, sich beim Lernen anzustrengen. mehr...Lernen im Lockdown: Was Kindern hilft und Lehrende tun können


zurück 11-15 von 1159  weiter