artikel

Hohe Heterogenität der Lesekompetenz im Sekundarbereich I

31.07.2020
Titelseite des Bildungsberichts 2020 Auszüge aus dem Bericht „Bildung in Deutschland 2020“
Eine zunehmende Distanz zwischen den leistungsstärksten und den schwächsten Leserinnen und Lesern bescheinigen die Autorinnen und Autoren des 8. nationalen Bildungsberichtes den Lernenden im Sekundarbereich I. Wir veröffentlichen einen Auszug aus dem Kapitel D, in dem über die Entwicklung der Lesekompetenz berichtet wird. mehr...Hohe Heterogenität der Lesekompetenz im Sekundarbereich I


leseempfehlung

Forschungsinstrumente im Kontext institutioneller (schrift-)sprachlicher Bildung

24.07.2020
Titelseite des Buches Methodenkompendium Open Access in peDOCS
Sieben Erhebungs- und Auswertungsinstrumente zur Erfassung relevanter Facetten institutioneller (schrift-)sprachlicher Bildung werden in diesem Sammelband vorgestellt. Die Verfahren fokussieren unterschiedliche Aspekte der Sprachbildung sowie Sprach- und Leseförderung in Kindertageseinrichtungen und Schulen. mehr...Forschungsinstrumente im Kontext institutioneller (schrift-)sprachlicher Bildung


meldung

Neues Lesetraining für Grundschulkinder

14.05.2020
Willy Wortbär hilft beim Lesenlernen Ein silbenbasiertes Trainingsprogramm zur Förderung der Worterkennung
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Julius-Maximilians-Universität Würzburg haben das Programm „Lesen mit Willy Wortbär“ entwickelt, das Kindern beim Lesenlernen hilft. In mehreren Studien wurde seine Wirksamkeit belegt. mehr...Neues Lesetraining für Grundschulkinder


interview

Wie Künstliche Intelligenz Lese- und Sprachkompetenzen unterstützen kann

18.12.2019
Prof. Dr. Günter Neumann Interview mit Prof. Dr. Günter Neumann, EU-Projekt iRead
Im Rahmen des EU-Projekts „iRead – Personalised Reading Apps for Primary School Children” werden EdTech-Anwendungen zur Leseförderung für Kinder bis zum Alter von zwölf Jahren entwickelt. Der Informatiker Prof. Dr. Günter Neumann ist für die Sprachverarbeitungssysteme zuständig. mehr...Wie Künstliche Intelligenz Lese- und Sprachkompetenzen unterstützen kann


meldung

PISA-Studie 2018: Schwerpunkt Lesekompetenz

04.12.2019
Titelseite des Berichtsbandes Wie gut können 15-Jährige am Ende der Pflichtschulzeit lesen?
Mit rund 600.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 79 Ländern und Regionen war die PISA-Studie 2018 die bisher größte der Studienreihe. In Deutschland nahmen 5.451 Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren aus 226 Schulen aller Schularten teil. Getestet wurden u. a. die Fähigkeiten, Texte zu verstehen, zu nutzen, zu bewerten und über sie zu reflektieren. mehr...PISA-Studie 2018: Schwerpunkt Lesekompetenz


zurück 1-5 von 130  weiter