Kalender

04.06.2023 -04.06.2023

Vorlesestunde mit den Münchner Lesefüchsen im Verkehrszentrum des Deutschen Museums


Die Trambahn-Halte­stelle gleich hinter der Fahrradwerkstatt in Halle 1 des Verkehrszentrums im Deutschen Museum in München wird einmal im Monat zur Vorlesestation. Die Lesefüchse bringen (Reise-)Geschichten für Kinder ab vier Jahren mit.
Termine: 4. Juni, 1. Oktober, 5. November und 3. Dezember 2023 jeweils von 15.00 bis 16.00 Uhr.
Details: Vorlesestunde mit den Münchner Lesefüchsen im Verkehrszentrum des Deutschen Museums


04.06.2023 -04.06.2023

Geschichten für Frühaufsteher und Kinderhörspiel im Deutschlandfunk Kultur


Sonntags und feiertags wird im Deutschlandfunk Kultur das Kinderprogramm Kakadu gesendet. Es beginnt um 7.30 Uhr mit Geschichten für Frühaufsteher, um 8.05 Uhr folgt ein Kinderhörspiel und ab 9.05 Uhr das Kakadu-Magazin. Am 4. Juni um 7.30 Uhr geht es um die Frage, wie die Raupe zum Falter wird. Um 8.05 Uhr folgt das Hörspiel „Die Angsthasen-AG“ von Max Urlacher und Angela Lucke für Kinder ab 8 Jahren. - Ein neues Unterrichtsfach wird derzeit an Deutschlands Schulen getestet. Im G-A-S-A-P (Gute-Angst-Schlechte-Angst-Programm) sollen Schülerinnen und Schülern lernen, dass sie keine Angst und auch keine Angst vor der Angst zu haben brauchen.
Details: Geschichten für Frühaufsteher und Kinderhörspiel im Deutschlandfunk Kultur


04.06.2023 -04.06.2023

LiteraturLounge im Haus am Dom in Frankfurt am Main


Regelmäßig lädt der Verein Kultur & Bahn e.V. bei freiem Eintritt zur LiteraturLounge in das Haus am Dom in Frankfurt am Main ein.
Am 4. Juni 2023 um 11 Uhr stellt Marie-Luise Wolff ihren historischen Roman „Die Unbeirrbare. Das abenteuerliche Leben der Madame Cliquot“ vor. Moderation: Martin Maria Schwarz (hr2-kultur)
Am 2. Juli 2023 ist Sylvie Schenk mit ihrem Roman „Maman“ zu Gast in der LiteraturLounge.
Details: LiteraturLounge im Haus am Dom in Frankfurt am Main


04.06.2023

Ausschreibung: 31. open mike - Wettbewerb für junge Literatur


Das Haus für Poesie lobt in diesem Jahr den 31. open mike - Wettbewerb für junge Literatur aus. Teilnehmen können deutschsprachige Autorinnen und Autoren, die nicht älter als 35 Jahre (Stichtag 04.06.2023) sind und weder eine eigenständige literarische Buchpublikation (betrifft auch E-Books) noch einen Vertrag bezüglich einer Buchpublikation mit einem Verlag abgeschlossen haben. Eingereicht werden kann entweder Prosa (z.B. Kurzprosa, Erzählung oder ein in sich geschlossener Romanauszug) oder Lyrik, deutschsprachig oder übersetzt. Ein unabhängiges Lektorat, bestehend aus Verlagslektorinnen und -lektoren, wählt aus den anonymisierten Einsendungen bis zu 20 Texte für das öffentliche Finale vom 03. bis 05. November 2023 in Berlin aus. Die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber erhalten bis Ende September 2023 eine persönliche Einladung, die Namen der Finalistinnen und Finalisten werden zudem auf www.haus-fuer-poesie.org bekannt gegeben. Die Jury ermittelt drei Preisträger/-innen und vergibt Stipendien in der Gesamthöhe von 7.500 EUR. Mindestens ein Preis wird für Lyrik vergeben. Weitere Informationen zu den Wettbewerbsbedingungen und zum Wettbewerbsablauf unter www.haus-fuer-poesie.org. Bewerbungen können bis zum 4. Juni 2023 23.59 Uhr (MEZ) ausschließlich über das Online-Formular eingesandt werden.
Details: Ausschreibung: 31. open mike - Wettbewerb für junge Literatur