Kalender

21.09.2022 -24.09.2022

1. Berliner Panel-Parade: Comiclesungen und Comic-Fachtagung


Die Vermittlung des Mediums Comic über Leseperformances ist das Thema der 1. Berliner Panel-Parade, die vom 21.9. bis zum 24.9.2022 in der in der Bibliothek am Luisenbad stattfindet. Das neue Format kombiniert Festival und Fachtagung miteinander, bietet inszenierte Comic-Lesungen, Vorträge, Workshops und Diskussionen. „Lasst sehen! Was Comics für die Lese - und Literaturförderung leisten können“ ist das Thema der Fachtagung am 23. und 24.9.2022. Den Eröffnungsvortrag hält Dr. Farriba Schulz von der Freien Universita?t Berlin. Die zuvor erlebten Comiclesungen werden im Rahmen der Fachtagung in literaturpädagogischen Foren diskutiert, verschiedene Methoden der Comicvermittlung werden in Workshops vorgestellt.
Die Berliner Panel-Parade richtet sich an ein interessiertes Publikum und an Personen, die in
literaturvermittelnden Bereichen tätig sind wie Literaturha?usern, Schulen, Kitas, Bibliotheken, Kinder- und Jugendfreizeitzentren. Für alle Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Eine Anmeldung wird empfohlen.
Details: 1. Berliner Panel-Parade: Comiclesungen und Comic-Fachtagung


21.09.2022 -24.09.2022

1. Thüringer Kinder- und Jugendliteraturtage


Die 1. Kinder- und Jugendliteraturtage starten am 21. September 2022 um 14 Uhr mit der Filmvorführung „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ im Clubzentrum Comma. Bis zum 24. September gibt es für Kinder, Jugendliche und Familien ein vielfältiges Programm in der Stadtbibliothek, im Kulturhaus Häselburg, im Stadtteil Lusan und an verschiedenen Orten in Gera. Den Abschluss bilden eine Leseshow für die ganze Familie in der Stadtbibliothek und der 1. Geraer Jugend-Poetry-Slam mit anschließendem Konzert in der Häselburg. Nachwuchs-Slam-Poeten sind herzlich eingeladen, sich mit eigenen Texten zu beteiligen.
Details: 1. Thüringer Kinder- und Jugendliteraturtage


21.09.2022 -21.09.2022

Jahrestagung des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien


„Nichts für Kinder? Polarisierende Kinder- und Jugendbücher als Herausforderung“ lautet das Thema der SIKJM-Jahrestagung, die am 21. September 2022 im Volkshaus Zürich stattfindet. - Zu brutal, zu traurig, zu politisch, zu wirklichkeitsfremd, zu dunkel, zu wenig divers? Erwachsene haben klare Vorstellungen davon, wie Literatur für Kinder und Jugendliche sein soll und was sie auf keinen Fall darf. Brechen Geschichten mit Konventionen, eigenen Normen und Erwartungen, stoßen sie auf Widerstand - und oft auch auf Ratlosigkeit. Woher aber kommen diese Vorstellungen, was kindgemäß ist und was nicht? Was bedeuten sie für Kinder- und Jugendliteraturschaffende? Wie bilden Texte und Bilder auch vermeintlich schwierige Themen ab? Und wie gehen Vermittlerinnen und Vermittler mit ihnen um? Was abschreckt oder anstößt, kann den Blick weiten und regt zur Auseinandersetzung an.
Die Tagung soll die Neugier wecken am permanenten Auslotungsprozess darüber, wie Kinder- und Jugendliteratur zur Selbstermächtigung junger Leserinnen und Leser beitragen kann.
Das detaillierte Programm und alle weiteren Informationen stehen auf der SIKJM-Website zur Verfügung. Anmeldeschluss ist am 15. September 2022.
Details: Jahrestagung des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien