Logo Lesen in Deutschland 
Ihre Meinung ist uns wichtig!
Falls Sie Lust haben unser Onlineangebot zu verbessern, nehmen Sie an dieser kurzen Umfrage teil. Danke!
Ihre LiD Redaktion
Kalender

Erika und Klaus-Mann-Preis für Nachwuchsliteratur



Veranstalter: Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e.V.
Einsendeschluss: 06.02.2023

Beschreibung:
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr startet die Thomas Mann-Gesellschaft Hamburg e. V. nun zum zweiten Mal den Erika und Klaus Mann-Preis für junge Autorinnen und Autoren. Auch 2023 werden drei Geldpreise in Höhe von ein Mal 2.000 und zwei Mal 1.000 Euro ausgeschrieben. Bewerben können sich alle zwischen 16 und 25 Jahren (m/w/d), die in der Metropolregion Hamburg wohnen – egal, ob sie schon Texte publiziert haben oder erstmals mit ihren Geschichten an die Öffentlichkeit gehen. Eingereicht werden können Kurzgeschichten von bis zu 12 Seiten (à 1800 Zeichen inkl. Leerzeichen pro Seite). Der Literaturpreis ist diesmal Teil des Festivals „Hamburg liest verbrannte Bücher“. Es erinnert an die Bücherverbrennungen durch die Nationalsozialisten vor 90 Jahren, bei denen auch Werke Klaus Manns und seines Onkels Heinrich vernichtet wurden. Angelehnt an die damaligen Ereignisse wurde für den Wettbewerb das Motto „Funkenflug“ gewählt. Das Motto ist dabei ausdrücklich nicht an das historische Geschehen gebunden, sondern soll einen weiten Assoziationsraum eröffnen: vom Funken, der in Brand setzt und zerstört, bis zum Funken, der überspringt und begeistert.

Zielgruppe:
  • Schüler
  • Studenten
  • Jugendliche
  • Allgemeine Öffentlichkeit
Kontaktadresse:
c/o Brauerknechtgraben 47
20459 Hamburg
E-Mail: wettbewerb@thomasmann-hamburg.de
Internet: https://www.thomasmann-hamburg.de/ausschreibung-nachwuchspreis/