Kalender




zurück September 2019 - Oktober 2019 weiter
 1-10 von 109  weiter

07.11.2018 -31.10.2019

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms“


Die Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm sind das weltweit meistübersetzte und illustrierte Werk deutscher Sprache. Jährlich erscheint eine große Zahl von Märchenausgaben, von denen viele in der biedermeierlichen Bildtradition von Emil Grimm und Ludwig Richter stehen. Bilder vom deutschen Wald und der mittelalterlichen Fachwerkstadt haben sich als Märchenkulisse fest im kollektiven Gedächtnis verankert. Viele Illustratoren haben aber auch mit der biedermeierlichen Bildtradition gebrochen und sind überraschend andere Wege der Märchenillustration gegangen.
Die Ausstellung „So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms“ nimmt die aktuelle europäische Märchenillustration in ihrer ganzen Breite in den Blick. Eine repräsentative Auswahl von Märchenausgaben aus 17 Ländern zeigt, wie frei von Bildtraditionen, wie originell, kühn und witzig die Märchen in die Gegenwart geholt werden können. Wie in den Märchen ist vieles möglich: Rotkäppchen verliert sich im Großstadtdschungel (Roberto Innocenti), Hänsel und Gretel irren als Comicfiguren durch den Wald (Sophia Martineck), die Bremer Stadtmusikanten werden zu kämpferischen Arbeiterführern (Claudia Palmarucci).
Die Jahresausstellung lädt dazu ein, das Fantastische und Wunderbare der Märchen in be- und entzaubernden Bildern neu zu entdecken. Sie ist ein Beitrag zum europäischen Kulturerbejahr 2018 und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.
Am 28.2. und 1.3.2019 findet eine internationale Tagung zur europäischen Märchenillustration statt.
Zur Ausstellung werden Workshops für Schulklassen angeboten.
Die Austellung ist bis Ende Oktober 2019 in der Schatzkammer von Schloss Blutenburg zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek „So leben sie noch heute: Europa illustriert die Grimms“


01.03.2019 -29.09.2019

Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Bunt ist es hinter den sieben Bergen. Illustrationen zu Grimms Märchen aus sieben Jahrzehnten


Ob heiter oder rätselhaft, beunruhigend oder verträumt: Märchen werden seit ihrer Aufzeichnung für Kinder fast immer bebildert. Das gilt insbesondere für die Kinder- und Hausmärchen von Jacob und Wilhelm Grimm, die zu den meist illustrierten Werken der Weltliteratur zählen.
Die Ausstellung „Bunt ist es hinter den sieben Bergen“ zeigt anhand ausgewählter Beispiele aus dem deutschsprachigen Raum, wie reich die Märchenillustration seit der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart ist, wie sie immer wieder neue Wege gesucht und gefunden hat und damit einen unerschöpflichen Schatz an illustrierten Märchenausgaben hervorgebracht hat. Gezeigt werden rund 80 Illustrationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die für die Ausstellungen digitalisiert wurden. Vertreten sind Künstler wie Janosch, Karl Phillipp Waechter, Lisbeth Zwerger, Henning Wagenbreth, Binette Schroeder und viele mehr. Die bildnerische Spannbreite reicht von den innovativen Märchenauffassungen aus der Schweiz der 50er Jahre über Märchenkarikaturen der antiautoritären Bewegung der 70er Jahre bis hin zu verstörenden künstlerisch ambitionierten Illustrationen im 21. Jahrhundert. Sie macht sichtbar, wie die Illustration traditioneller Märchen sich über sieben Jahrzehnte immer wieder neu erfunden und das Feld der heutigen Märchenillustration für vielfältige Experimente geöffnet hat. Die Ausstellung wird am Donnerstag, 28. Februar 2019 um 19.30 Uhr mit einem Werkstattgespräch eröffnet. Die beiden Illustratorinnen Binette Schroeder und Katrin Stangl aus Deutschland und der spanische Illustrator Adolfo Serra diskutieren mit Moderatorin Christine Knödler über verschiedene Bilder und Zugänge zu den Märchen der Brüder Grimm.
Das Gespräch findet im Rahmen der internationalen Tagung „Europa illustriert die Grimms“ statt,
die die Internationale Jugendbibliothek zusammen mit der Universität Antwerpen und der Universität Tübingen veranstaltet.
Die Ausstellung ist vom 1. März bis zum 29. September 2019 in der Internationalen Jugendbibliothek in München zu sehen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr und am Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr.
Details: Ausstellung in der Internationalen Jugendbibliothek: Bunt ist es hinter den sieben Bergen. Illustrationen zu Grimms Märchen aus sieben Jahrzehnten


15.07.2019 -21.09.2019

HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Karlsruhe


Zum neunten Mal findet der Leseclub HEISS AUF LESEN© in diesem Jahr im Regierungsbezirk Karlsruhe statt. Vom 15. Juli bis zum 21. September können Kinder und Jugendliche kostenlos in 21 Bibliotheken teilnehmen. Insgesamt 200 Bücher für Teens und für die Jüngeren wurden für das sommerliche Lesevergnügen aus den aktuellen Neuerscheinungen ausgewählt. Auch wer noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann Clubmitglied bei HEISS AUF LESEN© werden. Mit dem Logbuch als Clubausweis können in den teilnehmenden Bibliotheken alle Bücher ausgeliehen werden, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind. Bei der Rückgabe eines Buches füllen die Clubmitglieder jeweils eine der Bewertungskarten im Logbuch aus und unterhalten sich mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek über das Buch. Danach wird ein Losabschnitt in die Lostrommel geworfen, aus der auf der Abschlussparty die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise gezogen werden. Jedes Clubmitglied, das mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält bei der Abschlussparty außerdem eine Urkunde. Auch die Teilnahme an einer Sommerleseaktion in Bibliotheken der anderen Bundesländer zählt bei HEISS AUF LESEN©. Zur Anerkennung reicht eine Bestätigung der jeweiligen Bibliothek des Urlaubsortes.
Details: HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Karlsruhe


15.07.2019 -21.09.2019

HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Freiburg


Die Leseclubaktion HEISS AUF LESEN© wird in öffentlichen Bibliotheken des Regierungsbezirks Freiburg zum fünften Mal angeboten. Vom 15. Juli bis zum 21. September können sich Kinder und Jugendliche kostenlos in 36 teilnehmenden Bibliotheken anmelden. Auch wer noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann kostenlos Clubmitglied bei HEISS AUF LESEN© werden. Jedes Clubmitglied erhält ein Logbuch und darf alle Bücher ausleihen, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind. Bei der Rückgabe gibt es für jedes gelesene Buch einen Stempel. Vorher darf man im Logbuch eine Bewertung abgeben und unterhält sich kurz mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek über das Buch. Alle Clubmitglieder werden zur Abschlussparty eingeladen und haben die Chance, an einer Verlosung teilzunehmen. Jedes Clubmitglied, das mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält bei der Abschlussparty eine Urkunde. Auch die Teilnahme an einer Sommerleseaktion in Bibliotheken der anderen Bundesländer zählt bei HEISS AUF LESEN©. Zur Anerkennung reicht eine Bestätigung der jeweiligen Bibliothek des Urlaubsortes.
Details: HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Freiburg


15.07.2019 -21.09.2019

HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Stuttgart


Im Regierungsbezirk Stuttgart wird HEISS AUF LESEN© bereits zum zehnten Mal in den Sommerferien angeboten. Schülerinnen und Schüler vom Grundschul- bis zum Teenageralter können sich kostenlos in 92 Bibliotheken anmelden. Auch wer noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann Mitglied im HEISS AUF LESEN©-Club werden. Anmeldekarten gibt es bereits vor den Ferien in den Bibliotheken. Die teilnehmenden kommunalen öffentlichen Bibliotheken entscheiden, für welche Altersgruppe sie den Leseclub anbieten. Jedes Clubmitglied erhält ein Logbuch und darf alle Bücher ausleihen, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind. Bei der Rückgabe gibt es für jedes gelesene Buch einen Stempel, wenn zuvor im Logbuch eine Bewertung abgeben und ein kurzes Gespräch über das Buch mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek geführt wurde. Danach wird ein Losabschnitt in die Lostrommel geworfen, aus der dann während der Abschlussparty die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise gezogen werden. Bereits für ein gelesenes Buch gibt es bei der Abschlussparty eine Urkunde. Zum Jubiläum wurde das Konzept überarbeitet: Nun können Kinder und Jugendliche in einigen Bibliotheken auch analog oder digital kreativ werden. Dort werden gelesene Bücher ebenso anerkannt wie die kreative Umsetzung einer selbst ausgedachten Geschichte zum Thema „Dschungel“ als Schuhkartonszene bzw. Diorama oder als kurzer Trickfilm per Tablet und App. Der Trickfilm kann auch im Team von bis zu 4 Personen erstellt werden. Ob diese Variante angeboten wird, erfährt man in der Bibliothek vor Ort. Mit der Abgabe eines Dioramas oder Trickfilms kann man sich ebenfalls für die Teilnahme an der Verlosung auf der Abschlussparty qualifizieren.
Details: HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Stuttgart


15.07.2019 -21.09.2019

HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Tübingen


Im Regierungsbezirk Tübingen wird HEISS AUF LESEN© zum fünften Mal für Kinder und Jugendliche angeboten. Wer mitmachen möchte und noch keinen Bibliotheksausweis hat, kann kostenlos Mitglied im HEISS AUF LESEN©-Club werden. Anmeldekarten gibt es bereits vor den Ferien in den Schulen und während der ganzen Leseclubaktion in den 27 teilnehmenden Bibliotheken. Mit dem Logbuch als Clubausweis können alle Bücher, die mit dem HEISS AUF LESEN©-Logo gekennzeichnet sind, kostenlos ausgeliehen werden. Insgesamt 200 Bücher für Leserinnen und Leser vom Grundschul- bis ins Teenager-Alter wurden für den sommerlichen Lesespaß ausgewählt. Bei der Rückgabe eines Buches füllen die Clubmitglieder jeweils eine der Bewertungskarten im Logbuch aus und unterhalten sich mit einer Mitarbeiterin oder einem Mitarbeiter der Bibliothek über das Buch. Danach wird ein Losabschnitt in die Lostrommel geworfen, aus der auf der Abschlussparty die Gewinnerinnen und Gewinner der Preise gezogen werden. Jedes Clubmitglied, das mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält bei der Abschlussparty außerdem eine Urkunde. Neu ist in diesem Jahr, dass die Teilnahme an Sommerleseaktionen in Bibliotheken anderer Bundesländer bei HEISS AUF LESEN© anerkannt wird, wenn eine Bestätigung der Bibliothek des Urlaubsortes vorliegt.

Details: HEISS AUF LESEN© - Ferienleseaktion im Regierungsbezirk Tübingen


29.08.2019 -11.10.2019

28. Magdeburger Literaturwochen VERDICHTUNG 14


„Paare! Beziehungswaisen?“ lautet das Motto der 28. Magdeburger Literaturwochen. Zur Eröffnung am 29. August präsentiert das Theater Poetenpack im Gesellschaftshaus ein literarisch-musikalisches Programm. Bis zum 11. Oktober stehen Lesungen, literarische Abende, die Abschlusslesung der Magdeburger Stadtschreiberin Nele Heyse, die 6. Magdeburger Kulturnacht und die Sonderausstellung „Sherlock Holmes und Dr. Watson. Ein berühmtes Paar der Weltliteratur“ auf dem Programm. Für Kinder und Jugendliche bieten das Literaturhaus und die Stadtteilbibliotheken verschiedene Veranstaltungen und Lesungen an.
Details: 28. Magdeburger Literaturwochen VERDICHTUNG 14


29.08.2019 -28.11.2019

Basiskurs der Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ (BVL)


Im Kinder- und Jugendliteraturzentrum NRW jugendstil beginnt im Spätsommer wieder ein Basiskurs der vom Bundesverband Leseförderung e.V. zertifizierten Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik (BVL)“. Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, speziell aus den lehrenden und buchvermittelnden Berufen. Kreativ, sinnlich, theoretisch und praktisch vermitteln die Referentinnen und Referenten, wie Freude am Lesenlernen geweckt wird und Motivation für das Lesen erhalten bleibt. Die Methoden kreativer Literaturvermittlung sind Schwerpunkt bei jugendstil: die Teilnehmenden entwickeln zum Ende des Kurses hin ein eigenes praktisches Angebot, das auch reflektiert wird. Eine Übersicht über alle Seminare des Basiskurses ist online verfügbar. Die Seminare können auch einzeln besucht werden. Anmeldeschluss ist am 02. August 2019.
Details: Basiskurs der Weiterbildung „Lese- und Literaturpädagogik“ (BVL)


30.08.2019 -28.09.2019

Literaturherbst Rhein-Erft 2019


„Freiheit, die ich meine“ lautet das Thema des 18. LiteraturHerbstes Rhein-Erft, für den die Kommunen des Rhein-Erft-Kreises und der Autorenkreis Rhein Erft ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt haben. Bei der Eröffnung am 30. August im Kulturhaus in Erftstadt werden die Preisträgerinnen und Preisträger des 5. Jugendförderpreises geehrt. Bis zum 28. September stehen neben zahlreichen Lesungen, u. a. ein poetischer Spaziergang von Bergheim-Glesch nach Schloss Bedburg, eine literarisch-musikalische Soiree in der Stadtbibliothek Bergheim und die Veranstaltung „Imagine Africa 2060 - Geschichten zur Zukunft eines Kontinents“ mit 10 Autorinnen und Autoren aus 10 Ländern auf dem Programm. Am 11. September um 19.00 Uhr liest Rüdiger Bertram für Jugendliche und Eltern in der öffentlichen Bibliothek in der Europaschule Kerpen aus seinem Roman „Der Pfad. Die Geschichte einer Flucht in die Freiheit“.
Details: Literaturherbst Rhein-Erft 2019


01.09.2019 -25.01.2020

17. Lesefest im Rheingau-Taunus-Kreis


Im Rheingau-Taunus-Kreis wird bis Ende Januar 2019 wieder ein großes Lesefest mit Autorenbegegnungen, Lesungen, Vorlesestunden und Fortbildungen gefeiert. In Schulen, Kindertagesstätten und Bibliotheken, in Mehrgenerationenhäusern und Familienzentren sowie an besonderen Orten wie dem Kloster Eberbach oder am Wallufer Rheinufer in der neu gestalteten Schiffchenbibliothek. Veranstaltungsorte sind Aarbergen, Bad Schwalbach, Eltville, Geisenheim, Heidenrod, Hohenstein, Hünstetten, Idstein, Kiedrich, Lorch, Niedernhausen, Oestrich-Winkel, Rüdesheim, Schlangenbad, Taunusstein, Waldems und Walluf.
Details: 17. Lesefest im Rheingau-Taunus-Kreis

 1-10 von 109  weiter