meldung

THEO - Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur 2020

12.10.2019
THEO-Plakat 2020 Wettbewerb für junge Schreibtalente aus aller Welt
Am 29. Oktober eröffnete die Jury-Vorsitzende Lene Albrecht in Brandenburg an der Havel die 13. Runde des THEO-Schreibwettbewerbs. Bis zum 15. Januar 2020 können Kinder und Jugendliche aus aller Welt bis zum Alter von 18 Jahren Gedichte und Kurzgeschichten zum Thema „Inseln“ einsenden. mehr...THEO - Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur 2020


meldung

Kinder- und Jugendmedien auf der 71. Frankfurter Buchmesse

11.10.2019
© Frankfurter Buchmesse Frankfurt Kids und Frankfurt New Generation
Einen eigenen Ort für die Themen von Jugendlichen gibt es in diesem Jahr auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 3.0 K 91. Frankfurt New Generation wird betreut vom Fachpersonal und von der JungeMedienJury der Stadtbücherei Frankfurt am Main. mehr...Kinder- und Jugendmedien auf der 71. Frankfurter Buchmesse


bericht

Packendend, actionreich und fantastisch ...

10.10.2019
Auserlesen-Plakat 2019 Die Siegertitel des Landshuter Jugendbuchpreises 2019
Ein packender Thriller über die Chancen und Risiken moderner Hirnforschung, eine actionreiche Geschichte über die Abgründe der menschlichen Seele und der erste Band der fantastischen Welt von Feuer und Eis wurden von Landshuter Schülerinnen und Schülern am besten bewertet und für den Landshuter Jugendbuchpreis „Auserlesen“ ausgewählt. mehr...Packendend, actionreich und fantastisch ...


leseempfehlung

JuLit 3/2019: Vorwiegend heiter

08.10.2019
Cover JuLit 3/2019 Komik und Humor in der Kinderliteratur
Mit den vielfältigen Spielarten von Komik in der Kinderliteratur beschäftigen sich die Beiträge im Fokusteil dieser JuLit-Ausgabe. Bilderbücher parodieren bekannte Stoffe, Sprachspielereien lassen schrägen Hintersinn aufblitzen und moderne Lausbubengeschichten fächern ein wahres Katastrophen-Szenario auf. mehr...JuLit 3/2019: Vorwiegend heiter


meldung

Handschrift in der digitalisierten Welt

30.09.2019
Titelseite des Faktenchecks Faktencheck des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache
Können sich Schülerinnen und Schüler Inhalte besser merken, wenn sie mit der Hand schreiben und schlechter, wenn sie diese mit der Tastatur oder anderen digitalen Endgeräten verfassen? Wissenschaftlich fundierte Antworten liefert der Faktencheck des Mercator-Instituts der Universität zu Köln. mehr...Handschrift in der digitalisierten Welt


zurück 11-15 von 1062  weiter