Kalender

11.10.2019 -11.10.2019

Call for Papers: Symposium zur literalen Frühförderung


Am 14. März 2020 veranstaltet der Arbeitskreis für Jugendliteratur auf der Leipziger Buchmesse ein Symposium zur literalen Frühförderung in Kindergarten und Familie. Bis zum 11. Oktober 2019 läuft ein Call for Papers. Das Symposium wird die Zielgruppe der Jüngsten, vom Krabbel- bis zum Vorschulkind, in den Blick nehmen. Außerdem sollen die Rahmenbedingungen in den Kitas betrachtet und Handlungsansätze aufgezeigt werden.
Beiträge zu folgenden Themen sind erwünscht:
  • Frühe literale Erfahrungen in der Kita – welche Formate und Aktionen bieten sich an?
  • Frühe Leseförderung mit Bilderbüchern: Angebot und Auswahlkriterien
  • Vorlesen und Erzählen in der Kita
  • Sprachförderung und Mehrsprachigkeit
  • Qualitätsoffensive: Schulung und fachliche Begleitung der Erzieherinnen und Erzieher
  • Eltern als wichtige Lesevorbilder: (Early) Literacy innerhalb der Familie
  • Bällebad und Buchregal – die Ausstattung von Kitas und Begegnung mit Büchern
Das Symposium richtet sich an Pädagoginnen und Pädagogen, Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Buchhändlerinnen und -händler, Journalistinnen und Journalisten, Verlagsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie weitere Multiplikatorinnen und Multiplikatoren von Kinder- und Jugendliteratur. Alle Informationen zum Symposium stehen zum Download zur Verfügung.
Details: Call for Papers: Symposium zur literalen Frühförderung