Kalender

17.06.2019 -21.06.2019

Lüneburg liest!


Seit 2007 veranstaltet das Netzwerk Leseförderung Lüneburg jährlich die Aktionswoche „Lüneburg liest!“ mit dem Ziel, Freude am Lesen zu wecken und die Bedeutung von Lesekompetenz für die Entwicklung der Persönlichkeit, aber auch der Gesellschaft, deutlich zu machen. Schirmherrin der Aktionswoche ist die Kinder- und Jugendbuchautorin Kirsten Boie. Studierende der Leuphana Universität entwickeln Projekte, die sie mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Schulformen durchführen. Mitglieder des Netzwerks Leseförderung Lüneburg organisieren das Rahmenprogramm. Schwerpunktthemen sind u. a. öffentliche Bibliotheken, frühkindliche Bildung und die Aktion „Lüneburg liest ein Buch!“.
Details: Lüneburg liest!


17.06.2019 -21.06.2019

5. Hamburger VorleseVergnügen


Für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren bietet das Hamburger VorleseVergnügen Lesungen, Mitmachaktionen und Workshops in Hamburg und Umgebung. Zum Festivalauftakt am 17. Juni liest die Autorin Alice Pantermüller aus dem neuen Band ihrer Reihe „Mein Lotta-Leben“ in der Flussschifferkirche. Bis zum 21. Juni lesen, zeichnen und erzählen Autorinnen und Autoren aus ihren Büchern in Museen und im Theater, in Bussen und Bahnen, im Tierheim und in der Zahnarztpraxis, und immer wieder in den Nachbarschaftstreffs der Wohnungsbaugenossenschaften: vormittags für Schulklassen aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, nachmittags für die ganze Familie in der Flussschifferkirche nahe der Speicherstadt. Mit Kabarettistin Uschi Flacke erarbeiten Schülerinnen und Schüler ein Umweltmusical. Über „Das Liebesleben der Tiere“ klärt Katharina von der Gathen anschaulich im Zoologischen Museum auf und Sven Gerhardt liest auf dem Biolandhof aus seinem Buch „Die Heuhaufen-Halunken“. Das Hamburger VorleseVergnügen wird organisiert vom Autorenteam „Hamburger Lesezeichen“ (Cornelia Franz, Katja Reider, Kai Pannen und Andreas Schlüter). Schirmherr ist in diesem Jahr erneut Schulsenator Ties Rabe.
Details: 5. Hamburger VorleseVergnügen


17.06.2019 -16.08.2019

FerienLeseLust MV - Lesen tut gut


Zum sechsten Mal findet das landesweite Sommerprojekt „Ferien-Lese-Lust MV“ in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern statt. Eine Arbeitsgruppe von Bibliothekarinnen und der Fachstelle MV entwickelte die Rahmenbedingungen für das Projekt, finanziert wird es aus Fördermitteln des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Vor allem Kinder und Jugendliche, die sonst eher weniger zum Buch greifen, sollen mit leichter Sommerlektüre angesprochen werden. 10- bis 14-Jährige können sich in 44 teilnehmenden Bibliotheken für den Leseclub anmelden. Mit ihrem Clubausweis können sie die speziell für die FerienLeseLust ausgewählten Bücher kostenlos ausleihen. Wer bei der Abgabe der Bücher einige Fragen zum Inhalt richtig beantworten kann, erhält einen Eintrag in sein persönliches Logbuch. Bis zum 16. August müssen die Logbücher wieder in der Bibliothek abgegeben werden. Schon für ein erfolgreich gelesenes Buch gibt es nach den Ferien bei der Abschlussparty ein Lesezertifikat. Wer Zertifikat und Logbuch seiner Deutschlehrerin oder seinem Deutschlehrer vorlegt, kann mit einem Eintrag im nächsten Schulzeugnis belohnt werden. Um die Nachhaltigkeit des Projektes zu garantieren, arbeiten Bibliotheken und Schulen bei der Auswahl der Bücher für den Ferienleseclub eng zusammen. Ausgewählt wurden Bücher, die sich auch nach den Ferien für gemeinsame Leseförderprojekte und Veranstaltungen eignen.
Details: FerienLeseLust MV - Lesen tut gut


17.06.2019 -17.06.2019

Türkisch-deutsche Vorlesestunde in der Stadtbücherei Hagen


„Merhaba! Ho?geldiniz!“ - das ist türkisch und heißt „Hallo! Herzlich Willkommen!“ Eine türkische Vorlesepatin liest Kindern im Alter zwischen 4 und 9 Jahren Geschichten in türkischer und deutscher Sprache vor. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Details: Türkisch-deutsche Vorlesestunde in der Stadtbücherei Hagen


17.06.2019 -17.08.2019

LESESOMMER Rheinland-Pfalz


Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf eröffnet am 17. Juni in der Bibliothek im Schulzentrum in Wörrstadt den 12. LESESOMMER Rheinland-Pfalz. Bis zum 17. August 2019 stellen landesweit 199 öffentliche Bibliotheken exklusiv und kostenlos aktuelle Kinder- und Jugendbücher für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 16 Jahren zur Verfügung. Insbesondere Kinder und Jugendliche, die sonst kaum oder nur wenig lesen, sollen damit angesprochen werden. Unter www.lesesommer.de können die LESESOMMER-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer zu den gelesenen Büchern Buchtipps abgeben oder sie beantworten in der Bibliothek in einem Interview Fragen zum Buch. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel auf der Clubkarte. Wer in den Sommerferien mindestens drei Bücher liest, erhält eine Urkunde. Viele Schulen vermerken die erfolgreiche Teilnahme am LESESOMMER im nächsten Zeugnis. Zudem nimmt man mit jeder Bewertungskarte, die zu einem gelesenen Buch ausgefüllt und in der Bibliothek abgegeben wird, an einem Gewinnspiel teil. Der seit 2008 jährlich veranstaltete LESESOMMER ist Teil der landesweiten Kampagne „Leselust in Rheinland-Pfalz“, er wird koordiniert vom Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz und steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.
Details: LESESOMMER Rheinland-Pfalz


17.06.2019 -10.08.2019

FerienLeseLust in der Stadtbibliothek Wismar


Bereits zum zehnten Mal bieten veranstaltet die Stadtbibliothek Wismar den beliebten Leseclub in den Sommerferien an. Eine gemütliche Leselounge mit Strandatmosphäre und die neuesten Bücher warten auf die Ferienleserinnen und -leser. Alle Schülerinnen und Schüler der vierten bis sechsten Klassen (vor den Ferien) können sich kostenfrei anmelden und ihr Leselogbuch mit ihren gelesenen Abenteuern füllen. Schon für ein erfolgreich gelesenes Buch gibt es auf der Abschlussveranstaltung am 21. August ein Zertifikat, das auch in das Zeugnis eingetragen werden kann.
Details: FerienLeseLust in der Stadtbibliothek Wismar


17.06.2019 -17.08.2019

Lesesommer in der Kinder- und Jugendbücherei Mainz und der Stadtteilbücherei Gonsenheim


Mit einem gültigen Büchereiausweis können sich Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 bis 16 Jahren in der Mainzer Kinder- und Jugendbücherei oder in der Stadtteilbücherei Gonsenheim für den Lesesommer anmelden. Sie bekommen eine Clubkarte, in die alle Lesesommerbücher, die gelesen wurden, eingetragen werden. Lesesommerbücher sind besonders spannend, aktuell und interessant und an einem lilafarbenen Aufkleber zu erkennen. Die Clubkarte muss bis zum 17. August 2019 wieder in der Bücherei abgegeben werden. Wer mindestens drei Bücher gelesen hat, kann einen Preis gewinnen. Rund 70 Gewinnerinnen und Gewinner werden ausgelost und zur Lesesommer-Abschlussveranstaltung am 31. August 2019 eingeladen.
Details: Lesesommer in der Kinder- und Jugendbücherei Mainz und der Stadtteilbücherei Gonsenheim