Kalender

14.05.2019 -19.05.2019

LIT:potsdam 2019


„Starke Worte, schöne Orte“ lautet das Motto des siebten Festivals LIT:potsdam. An geschichtsträchtigen Orten Potsdams, am Wasser und auf den Bühnen der Stadt, treten herausragende Autorinnen und Autoren auf, um zu lesen, zu diskutieren und ihrem Publikum zu begegnen. Für Kinder, Jugendliche und Schulklassen bietet LIT:potsdam ein von Autor Martin Klein entworfenes Programm. Der Kurator selbst tritt am 17. Mai in der Alten Brauerei auf und liest eine Auswahl seiner spannendsten Kindererzählungen vor. Am 18. Mai kommt der Autor Ingo Siegner ins Thalia-Kino und erzählt eine neue Geschichte über den kleinen Drachen Kokosnuss. Highlight nicht nur für Kinder ist am Festival-Sonntag der Fontane Poetry-Slam im Theaterschiff mit Julian Heun, mehrfach preisgekrönter Meister seines Fachs, der Fontanes Poetik querbürstet und seinem Sprachrhythmus neuen Ausdruck verleiht. Zudem wird Poetry-Slamerin Tanasgol Sabbagh singend und dichtend ihre weibliche Sicht auf Fontanes Werke beisteuern. Im Anschluss heißt es „Potsdam liest ein Buch“: Tere?zia Mora stellt ihren Erzählungsband „Liebe unter Aliens“ im Gespräch mit Antje Ra?vik Strubel vor.
Details: LIT:potsdam 2019


14.05.2019 -17.05.2019

Begegnungen mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren in Rheinland-Pfalz


In Zusammenarbeit mit dem Friedrich Bödecker-Kreis Rheinland-Pfalz vermittelt das Pädagogische Landesinstitut Rheinland-Pfalz den Schulen Begegnungen mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren. Ziel dieser Begegnungen ist es, Interesse an Büchern zu wecken und damit das Lesen bei Schülerinnen und Schülern zu fördern. Die inhaltliche und organisatorische Planung erfolgt in Absprache zwischen der jeweiligen PL-Ansprechpartnerin der Region (Koblenz, Neustadt, Trier), der interessierten Schule sowie der Autorin bzw. dem Autor.
Details: Begegnungen mit Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren in Rheinland-Pfalz


14.05.2019 -14.05.2019

Fortbildung: Wie kann ich Kinder schon früh für Bücher begeistern? Referentenschulung (Anmeldeschluss)


Für Referentinnen und Referenten in der Sprach- und Lesefrühförderung sowie Bibliothekarinnen und Bibliothekare veranstaltet die Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Zusammenarbeit mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung am 22. Mai 2019 in den Räumen der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung in Hannover eine Fortbildung, in der theoretische Grundlagen sowie vielfältige Informationen und Anregungen vermittelt werden. Aktuelle Projekte wie „Lesestart Niedersachsen“, die Möglichkeiten der Kooperation mit öffentlichen Bibliotheken sowie praktische Beispiele zu Bilderbüchern, Fingerspielen und dialogischem Vorlesen werden vorgestellt und ausprobiert. Die wichtigsten Grundlagen für das spätere Leseverhalten werden bereits in früher Kindheit in der Familie gelegt. Auch für Kindertagespflegepersonen sind Kenntnisse und praktische Beispiele im Bereich der Lese- und Sprachförderung von Bedeutung. Diese Veranstaltung wird im Modul „Grundlagen der Erwachsenenbildung“ der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 6 Unterrichtseinheiten anerkannt.
Details: Fortbildung: Wie kann ich Kinder schon früh für Bücher begeistern? Referentenschulung (Anmeldeschluss)