Kalender

14.03.2019 -14.03.2019

Verleihung des "Heidelberger Leander 2019"


Am 14. März 2019 wird der Kinderbuchautorin und Übersetzerin Margit Auer im Hilde-Domin-Saal der Stadtbücherei Heidelberg der Kinder- und Jugendbuchpreis „Heidelberger Leander 2019“ verliehen. Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Heidelberger Schulen begleiten die Preisverleihung mit Überraschungen. Als Highlight der Preisverleihung wird Margit Auer aus ihren Büchern lesen und natürlich auch signieren. Der Eintritt ist frei.
Details: Verleihung des "Heidelberger Leander 2019"


14.03.2019 -14.03.2019

Fachkonferenz: Wie viel Medien braucht das Kind? Kindgerechte Medienbildung von Anfang an!


An Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas, Grundschulen, Bibliotheken und in der Kindertagespflege sowie an Interessierte richtet sich diese Fachtagung, die das Medienzentrum Wolfenbüttel, die Akademie für Leseförderung Niedersachsen, das Kindertagespflegebüro Niedersachsen, die Niedersächsische Landesmedienanstalt und die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung am 14. März 2019 von 10.30 bis 16.30 Uhr im Medienzentrum Wolfenbüttel veranstalten. Manche Eltern/Tageseltern sowie Erzieherinnen und Erzieher versuchen, digitale Medien komplett aus der Lebenswelt der Kinder herauszuhalten – für andere sind Medien alltäglicher und selbstverständlicher Begleiter in der Lebenswelt ihrer Familie. Die Life Child Studie der Universität Leipzig stellte im Mai 2018 fest, dass übermäßiger Medienkonsum zu auffälligem Verhalten bei Vorschulkindern führt. Aber was ist übermäßig? Können (und müssten) Kinder nicht auch durch und mit Medien lernen? Die GMK-Fachgruppe Kita (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur) fordert in ihrem Positionspapier eine kindgerechte Medienbildung von Anfang an und stellt fest, dass dies eine gemeinsame Aufgabe für pädagogische Fachkräfte und Eltern ist bzw. sein sollte. Welcher Weg ist entwicklungspsychologisch sinnvoll: Kindern in den ersten Lebensjahren in erster Linie ausschließlich sinnlich-haptische Lernerfahrungen zu ermöglichen oder ihnen die digitale Welt altersgerecht zu eröffnen? Im Rahmen der Fachkonferenz wird im Hinblick auf Inhalte, Dauer, Vermittlungsformen und Begleitung erarbeitet, was für ein gelingendes Lernen mit digitalen Medien entscheidend sein kann. Gemeinsam mit pädagogischen Fachkräften wird über den sinnvollen Medieneinsatz in der Kindertagesstätte, der Tagespflegestelle und der Grundschule sowie über die bildungspartnerschaftliche Zusammenarbeit mit Eltern diskutiert.
Details: Fachkonferenz: Wie viel Medien braucht das Kind? Kindgerechte Medienbildung von Anfang an!