Kalender

23.11.2018 -25.11.2018

AKJ-Seminar: Bücher lesen - Filme lesen. Inszenierte Kinder- und Jugendliteratur in einem anderen Medium


Das Herbstseminar des Arbeitskreises für Jugendliteratur widmet sich in diesem Jahr dem Thema Literaturverfilmungen. Filmadaptionen von Kinder- und Jugendromanen erfreuen sich großer Beliebtheit. Während der Tagung wird insbesondere der  Prozess der „Verfilmung“ als Übersetzungsleistung in den Blick genommen. Die Tagung beginnt mit einem Überblick über die Bedeutung von Literaturadaptionen im Segment des Kinder- und Jugendfilms und stellt filmische Stilmittel sowie deren mögliche Wirkungsweisen vor. Methodische Zugänge zeigen auf, wie mit Literaturadaptionen in der pädagogischen Praxis gearbeitet werden kann – und drei Workshops vertiefen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Adressatengruppen, wie auf kreative Art ein Brückenschlag zwischen Literatur und Film hergestellt werden kann. Kritische Thesen zur Dominanz der Literaturadaptionen ergänzen das Programm ebenso wie Begegnungen mit Filmschaffenden, die einen Einblick in ihre Arbeit geben und praktisch vor Augen führen, wie aus Wörtern Bilder werden. Programm und Anmeldeformular sind online verfügbar.
Details: AKJ-Seminar: Bücher lesen - Filme lesen. Inszenierte Kinder- und Jugendliteratur in einem anderen Medium


23.11.2018 -23.11.2018

Deutsch-spanische Geschichtenzeit in der Stadtbücherei Heidelberg


Mit „Bienvenido a la biblioteca! - Willkommen in der Stadtbücherei!“ lädt die Stadtbücherei Heidelberg Kinder ab vier Jahren zu einer deutsch-spanischen Geschichtenzeit ein. Muttersprachlerinnen lesen 30 Minuten Geschichten und Märchen in ihrer Sprache und in Deutsch. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.
Termine: 23. November und 14. Dezember 2018, jeweils um 16.00 Uhr
Details: Deutsch-spanische Geschichtenzeit in der Stadtbücherei Heidelberg


23.11.2018 -23.11.2018

Junge Literatur live! in der Internationalen Jugendbibliothek


Im Januar 2017 startete eine Werkstatt für junge Autorinnen und Autoren und hat sich zu einer festen Einrichtung für eine Gruppe ambitionierter und talentierter Jugendlicher und junger Erwachsener entwickelt. Sie schreiben über Freundschaft und Liebe, über Träume und Ernüchterung, über Alltag und Anderswelten, sie beschreiben Landschaften und urbane Räume, feilen an Worten und Sätzen, suchen nach Sprachrhythmen und richtigen Bildern. Bisher spielte sich das im geschützten Raum ab. Nun wird es Zeit, sich aus dem kreativen Windschatten, in dem die Werkstatt bisher segelte, hinauszuwagen und mit einem Literaturevent in die Öffentlichkeit zu treten. „Junge Literatur live!“ heißt: Lesebühne frei für die jungen Werkstatt-Autorinnen und –Autoren, neue Texte und Musik bis in die Nacht, Gespräche an der Bar.
Die Werkstatt und der öffentliche Auftritt werden vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.
Details: Junge Literatur live! in der Internationalen Jugendbibliothek


23.11.2018

Wettbewerb: Vorlesestadt 2018


Anlässlich des 15. Bundesweiten Vorlesetags am 16. November 2018 können sich Städte, Gemeinden und Kommunen um den Titel Vorlesestadt bewerben. Gesucht werden die aktivste, die außergewöhnlichste und die öffentlichkeitswirksamste Vorlesestadt des Jahres 2018. Alle Bewerbungen, die bis einschließlich 23. November 2018 unter www.vorlesetag.de eingehen, werden berücksichtigt. Die Sieger werden Mitte Dezember bekanntgegeben. Die Titelvergabe inklusive Übergabe der Plakette folgt im Nachgang des jeweiligen Vorlesetags im ersten Quartal des darauffolgenden Jahres.
Details: Wettbewerb: Vorlesestadt 2018