Kalender

26.09.2018 -26.09.2018

Europäischer Tag der Sprachen


Auf Initiative des Europarats wird seit 2001 jedes Jahr am 26. September der Europäische Tag der Sprachen gefeiert. Europaweit werden 800 Millionen Bürgerinnen und Bürger, die von den 47 Mitgliedstaaten im Europarat vertreten werden, ermutigt, in jedem Alter in und außerhalb der Schule mehr Sprachen zu lernen. Der Europarat fördert Mehrsprachigkeit in ganz Europa in der Überzeugung, dass sprachliche Vielfalt zu einem besseren Verständnis zwischenden Kulturen beitragen kann und zu den zentralen Bestandteilen des kulturellen Erbes unseres Kontinents zählt.
Details: Europäischer Tag der Sprachen


26.09.2018 -27.09.2018

LesArt Berlin: Jeder nach seiner Art


Literarische Einstiegsspiele und Inszenierungen, die von kindlichen bzw. jugendlichen Lebens-, Lese- und Bilderfahrungen ausgehen, dienen in der Veranstaltungsreihe „Jeder nach seiner Art“ zum Neugierigmachen auf einen Text. Am 26. und 27. September, jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr, geht es um  „Der Träumer“ von Pam Muños Ryan. Edda Eska und Sylvia Habermann laden Kinder ab 9 Jahren zu einer Begegnung mit einem Wörter sammelnden Jungen ein, der spürt und erfährt, welche Macht der Sprache innewohnt.
Details: LesArt Berlin: Jeder nach seiner Art


26.09.2018 -12.12.2018

Literaturwerkstätten in Riesa, Meißen und Großenhain


In der Literaturwerkstatt des Kulturraumes Meißen - Sächsische Schweiz - Osterzgebirge wird das Schreibtalent von Schülerinnen und Schülern, Jugendlichen und Erwachsenen gefördert und entwickelt. Drei Bibliotheken, die Stadtbibliothek Riesa, die Stadtbibliothek Meißen und die Karl-Preußker-Bibliothek Großenhain geben Nachwuchsautorinnen und -autoren aller Altersstufen eine Heimatstadt. Jeder Monat hat ein anderes literaturtheoretisches Thema. Eine Terminübersicht mit Veranstaltungsorten und Themen ist online verfügbar.
Details: Literaturwerkstätten in Riesa, Meißen und Großenhain