Kalender

16.04.2018 -27.04.2018

LeseLust Leipzig e.V. liest vor


LeseLust Leipzig e.V. ist ein von Studierenden der Universität Leipzig gegründeter Vorleseverein, der sich seit 2006 für die Leseförderung von Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren engagiert. Informationen über aktuelle Veranstaltungen, wie z.B. VorLeseLust am Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag und Sonnabend, die fantasievolle Lesestunde oder Ausbildungen für Vorlesepaten/-innen, werden auf der Internetseite veröffentlicht.
Details: LeseLust Leipzig e.V. liest vor


16.04.2018 -29.04.2018

Frankfurt liest ein Buch


Seit 2010 engagiert sich der Verein Frankfurt liest ein Buch e.V. für das gemeinschaftliche Lesen. Jedes Jahr wird ein neues Buch mit inhaltlichem Bezug zur Region ausgewählt, das die thematische Grundlage für einen Dialog zwischen unterschiedlichen kulturellen Gruppen der Stadtgesellschaft bildet, Denkanstöße für das Zusammenleben in den Städten gibt und großes kreatives Potenzial freisetzt. Die öffentlichen Kulturinstitutionen, sozial oder bürgerschaftlich engagierte Einrichtungen und viele Schulen nehmen teil. Im Mittelpunkt der neunten Runde des Lesefestes wird „Das siebte Kreuz“ von Anna Seghers (1900–1983) stehen. Als gebürtige Mainzerin hat die Autorin die Handlung des Romans in den Teil Deutschlands verlegt, mit dem sie sich stark verbunden fühlte: Die Flucht des KZ-Häftlings Georg Heisler beginnt bei Worms und führt ihn bis nach Mainz und Frankfurt am Main, wobei viele Orte konkret beschrieben werden. Mehr als 120 Veranstaltungen werden vom 16. bis zum 29. April 2018 in Frankfurt am Main, Bad Homburg, Bad Soden, Eschborn, Gießen, Neu-Isenburg, Offenbach, Rüsselsheim, Wiesbaden, Mainz und Worms stattfinden. An insgesamt 6 Veranstaltungen wird Pierre Radvanyi, Anna Seghers' Sohn, als Gast oder Redner teilnehmen. Am Programm für Schülerinnen und Schüler sind 9 Schulen aktiv beteiligt.
Details: Frankfurt liest ein Buch