Kalender

30.08.2017 -15.10.2017

26. Magdeburger Literaturwochen VERDICHTUNG 12


"LESEN: ein Leben lang!" lautet das Motto der 26. Magdeburger Literaturwochen, die am 30. August 2017 im Gartensaal des Gesellschaftshauses vom Theater Poetenpack mit Kurt Tucholskys "Bilderbuch für Verliebte" eröffnet werden. In Kooperation mit dem Kulturbüro der Landeshauptstadt hat das Literaturhaus Magdeburg e. V. ein Programm mit Lesungen, Lehrerfortbildung und Buchpremieren zusammengestellt. Bis zum 30. Oktober 2017 ist im Literaturhaus die Sonderausstellung "Wie wär‘s in einer anderen Welt? - Kinder- und Jugendliteratur aus Sachsen-Anhalt" zu sehen. Bei der Ausstellungseröffnung am 20. September stellt der Hallenser Autor Dirk Bierbaß gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern die Ergebnisse des diesjährigen Schreibaufrufs "Unzensiert und unfrisiert: Erzählt uns was!" des Friedrich-Bödecker-Kreises in Sachsen-Anhalt vor. In der Stadtbibliothek lesen Marah Woolf, Kirsten Fuchs, Thilo Reffert und Danilo Pockrandt für Kinder und Jugendliche. Zum Abschluss der Literaturwochen präsentieren die Schauspieler Jörg Schüttauf und Holger Umbreit bei einer Matinee im Gesellschaftshaus Jonas Jonassons "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".
Details: 26. Magdeburger Literaturwochen VERDICHTUNG 12


30.08.2017 -27.09.2017

Schoßkinder-Programm der Stadtbibliothek Duisburg


Mit "Büchern wachsen" lautet das Motto des Schoßkinder-Programms, das regelmäßig in der Zentralbibliothek und in den Zweigstellen der Stadtbibliothek Duisburg angeboten wird. Spielerisch werden schon die Jüngsten im Alter von 24 bis 36 Monaten an Bücher und Geschichten herangeführt. Eltern bekommen Tipps wie sie mit ausgewählten Bilderbüchern die sprachliche Entwicklung ihres Kindes begleiten und fördern können. Voranmeldung in der Kinderbibliothek der Zentralbibliothek und in den Zweigstellen Schul- und Stadtteilbibliothek Rumeln-Kaldenhausen, Stadtteilbibliothek Vierlinden, Schul- und Stadtteilbibliothek Gesamtschule Süd.
Details: Schoßkinder-Programm der Stadtbibliothek Duisburg