Kalender

21.03.2017 -21.03.2017

Fortbildung: Vorlesen mit Showcharakter - Lesemotivation für Jugendliche


Für Lehrkräfte der Sekundarstufe I, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bibliotheken und Leseclubs und Interessierte veranstaltet die Akademie für Leseförderung Niedersachsen in Kooperation mit der Stadtbibliothek Buxtehude am 21. März 2017 eine Fortbildung in der Schulbibliothek der Integrierten Gesamtschule Buxtehude. Öffentliche Literaturveranstaltungen wie Poetry Slams haben in den letzten Jahren mehr und mehr an Aufmerksamkeit gewonnen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Eingebettet in unterhaltsame Showelemente mit direkter Reaktion des Publikums hat das Vorlesen und Vortragen seinen besonderen Reiz. Dieser Eventcharakter kann die Lesemotivation und die intensive Auseinandersetzung mit Literatur von Jugendlichen fördern. Die Teilnehmenden lernen in dieser Fortbildung verschiedene Formen inszenierten Vortragens mit Performance- und Wettbewerbscharakter kennen, die im Deutschunterricht, in der Bibliotheksarbeit oder in Lese-AGs eingesetzt werden können. Zu Beginn der Fortbildung werden Aufwärmübungen zum Stimm- und Sprechtraining erprobt. Anschließend stellt die Referentin bewährte Methoden wie Songtexte unplugged, Karaokelesen, Poetry und Book Slam® und Lesetheater vor, die die Teilnehmenden teilweise selbst ausprobieren können. Hierbei werden Gedichte, kurze Geschichten und Auszüge aus Jugendbüchern zum Einsatz kommen. Diese Veranstaltung wird im Modul "Künstlerische Ausdrucksformen und kreative Vermittlungsmethoden" der Weiterbildung Lese- und Literaturpädagogik (BVL) mit 5 Unterrichtseinheiten anerkannt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldeschluss ist am 7. März 2017.
Details: Fortbildung: Vorlesen mit Showcharakter - Lesemotivation für Jugendliche


21.03.2017 -21.03.2017

Welttag der Poesie 2017


Im Jahr 2000 rief die UNESCO den 21. März zum "Welttag der Poesie" aus, um den Stellenwert der Poesie, die Vielfalt des Kulturguts Sprache und die Bedeutung mündlicher Traditionen zu würdigen. Der Welttag weist der Dichtkunst einen zentralen Platz im kulturellen und gesellschaftlichen Leben zu. In Deutschland wird der Welttag der Poesie am 21. März in den Räumen der Stiftung Brandenburger Tor im Max Liebermann Haus in Berlin mit einem Konzert aus Versen, Sprachen und Stimmen der Poesie gefeiert. Bas Böttcher aus Deutschland, Aref Hamza aus Syrien, Mirela Ivanova aus Bulgarien, Nikola Madzirov aus Mazedonien und Alice Miller aus Neuseeland /Österreich lesen ihre Texte in den Originalsprachen - dazu erklingen die deutschen Übersetzungen. Moderation: Knut Elstermann. Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis zum 14.3.2017 an info@stiftungbrandenburgertor.de.
Details: Welttag der Poesie 2017