Bericht

Packendend, actionreich und fantastisch ...

10.10.2019

Die Siegertitel des Landshuter Jugendbuchpreises 2019




Auserlesen-Plakat 2019
Auserlesen-Plakat 2019
Illustration: Magdalena Hetz
Ein packender Thriller über die Chancen und Risiken moderner Hirnforschung, eine actionreiche Geschichte über die Abgründe der menschlichen Seele und der erste Band der fantastischen Welt von Feuer und Eis wurden von Landshuter Schülerinnen und Schülern am besten bewertet und für den Landshuter Jugendbuchpreis 2019 ausgewählt. Am 4. Oktober 2019 wurde der Preis vom Jugendleseclub der Stadtbücherei im Rahmen einer Abendveranstaltung im Landshuter Salzstadel zum elften Mal verliehen. Schülerinnen und Schüler aus 17 Klassen sieben verschiedener Landshuter Schulen hatten sich an der Auswahl der Preisbücher beteiligt. Eine Liste mit 15 Titeln, ausgewählt von Mitgliedern des Jugendleseclubs aus der gesamten deutschsprachigen Jugendbuchproduktion des Jahres 2018, bildete die Grundlage für die Wahl der Siegertitel. Um Schülerinnen und Schüler zum Lesen und Bewerten der 15 Bücher anzuregen, hatten die Leseclubmitglieder ihre Buchauswahl in 7. bis 10. Klassen mehrerer Landshuter Schulen vorgestellt. Außerdem lagen die Bücher mit den vom Jugendleseclub erarbeiteten Bewertungsbögen in den öffentlichen Büchereien der Stadt und bei Bücher Pustet aus. Insgesamt wurden mehr als 350 Bewertungsbögen abgegeben.

Auserlesen - Preisträger 2019

1. Preis: Poznanski, Ursula: Thalamus
Bindlach: Loewe 2018, ab 13 Jahren

Nach einem schweren Verkehrsunfall kommt der 17-jährige Timo auf den Markwaldhof, ein abgelegenes Rehabilitationszentrum, um sich dort von seinen Knochenbrüchen und einem Schädelhirntrauma zu erholen, das Timos Sprachzentrum außer Gefecht setzt. Schnell muss er feststellen, dass dort nicht alles mit rechten Dingen zugeht: Sein Zimmergenosse, ein Wachkomapatient, kann nachts plötzlich laufen und droht Timo sogar damit, ihn umzubringen, falls er versuchen sollte, anderen davon zu erzählen. Obwohl Timo nicht sprechen kann, findet er im Markwaldhof schnell Freunde – doch als plötzlich deren Leben auf dem Spiel steht, ist Timo der einzige, der vielleicht helfen kann.
Ein packender Thriller über die Chancen und Risiken der modernen Hirnforschung und die Frage: Bis zu welchem Punkt ist Medizintechnik ethisch vertretbar, wenn dadurch Menschenleben auf dem Spiel stehen?

2. Preis: McManus, Karen M.: One of us is lying
München: cbj 2018, ab 13 Jahren

Weil Handys in ihre Schultaschen geschmuggelt wurden, werden fünf Schüler zum Nachsitzen verdonnert. Auf den ersten Blick haben sie nichts gemeinsam. Bronwyns Lebensziel ist es, in Yale aufgenommen zu werden, Nate dagegen hat keinerlei Interesse an der Schule. Addy könnte nicht glücklicher sein mit ihrem perfekten Freund und Cooper kann sich durch seine einzigartige Begabung eines Stipendiums sicher sein. Doch dann ist da noch Simon: unbeliebt, ein Außenseiter. Er führt die berüchtigte Gossip-App der High School und kennt Geheimnisse, die jedem der anderen Vier das Leben zur Hölle machen könnten. Als Simon noch am selben Nachmittag stirbt, hat die Polizei schnell seine vier Mitschüler im Visier – von denen jeder ein Motiv hat.
Eine actionreiche Geschichte über die Abgründe der menschlichen Seele.

3. Preis: Blake, Elly: Fire & Frost – Vom Eis berührt
Ravensburg: Ravensburger 2018, ab 13 Jahren

Ruby ist eine der letzten Firebloods im Reich des Eiskönigs. Doch Firebloods gelten als gefährlich und werden darum verfolgt und getötet. Arcus, einer der vielen Frostbloods, die die Firebloods eigentlich hassen und bekämpfen, befreit Ruby, als sie im Gefängnis des Eiskönigs auf ihre Hinrichtung wartet. Er gibt ihr eine Mission und damit die Chance den Tod ihrer Mutter zu rächen, die bei Rubys Gefangennahme von Soldaten des Eiskönigs getötet wurde: Ruby soll den Eisthron des Königs durch ihre Kräfte zerstören und den König töten. Doch dafür muss sie die Feuermagie überhaupt erst beherrschen lernen und dabei ist sie auf Hilfe angewiesen – ausgerechnet die der Frostbloods. Ruby erkennt schnell, dass Feuer und Frost vielleicht gar nicht so verschieden sind, wie alle glauben.
Der erste Band der fantastischen Welt von Feuer und Eis zieht den Leser sofort in seinen magischen Bann und verlockt zum Weiterlesen. Fantasy und Liebe, nicht nur für Mädchen.

Der Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut
Regelmäßig treffen sich Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 18 Jahren im Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut. Sie besprechen die aktuellen Neuerscheinungen des (Jugend-)Buchmarktes und stellen unter dem Motto „Auserlesen“ Lektürevorschläge für Gleichaltrige zusammen. Aus dieser Bestenliste werden jedes Jahr die Nominierungen für den Landshuter Jugendbuchpreis ausgewählt, der vom Jugendleseclub organisiert wird. Schirmherr des Preises ist seit diesem Jahr der Landshuter Oberbürgermeister Alexander Putz, der damit in die Fußstapfen der verstorbenen Autorin Mirjam Pressler tritt.
Regelmäßig besuchen die Mitglieder des Jugendleseclubs die Buchmessen in Leipzig und Frankfurt, um sich über die neuesten Bücher zu informieren. Von 2003 bis 2008 arbeitete der Jugendleseclub der Stadtbücherei Landshut gemeinsam mit fünf weiteren Leseclubs in der Jugendjury für den Deutschen Jugendliteraturpreis.


Kontakt:
Theresa Verhoven
Projektleitung Jugendleseclub
Stadtbücherei Landshut
Büchereizentrale
Weilerstraße 23
84032 Landshut
Tel.: (0871) 14349112
E-Mail: theresa.verhoven@landshut.de
www.landshut.de/stadtbuecherei
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de