Meldung

Kinder- und Jugendmedien auf der 71. Frankfurter Buchmesse

11.10.2019

Frankfurt Kids und Frankfurt New Generation




© Frankfurter Buchmesse
© Frankfurter Buchmesse
Am 16. Oktober 2019 öffnet die 71. Frankfurter Buchmesse, zunächst für Fachbesucherinnen und -besucher und am 19. und 20. Oktober dann für alle. Unter dem Motto „Der Traum in uns“ - Titel eines Gedichts von Olav H. Hauge - präsentiert sich Norwegen in diesem Jahr als Ehrengast. Die Fachmesse für die internationale Publishing- und Medienbranche ist zugleich auch ein großes Fest der Kultur und der Kulturen. An allen fünf Messetagen wird in mehr als 20 Locations in der Frankfurter Innenstadt das BOOKFEST 2019 gefeiert, mit Poetry Slams, Tastings, Partys, Konzerten, Talk-Runden und Vorträgen. Das im vergangenen Jahr eingeführte Konzept der Themenwelten mit den Bereichen Frankfurt EDU und Frankfurt Kids wurde weiterentwickelt. Neu sind in diesem Jahr die Bereiche Frankfurt Audio und Frankfurt Authors. Einen eigenen Ort für die Themen von Jugendlichen gibt es jetzt in Halle 3.0 K 91: Frankfurt New Generation.

Frankfurt Kids, die Themenwelt für Kinder- und Jugendmedien, präsentiert Aussteller und Veranstaltungen an mehreren Orten. Deutschsprachige Aussteller zeigen ihre Werke in Halle 3.0. Dort gibt es mit der Frankfurt Kids – Stage (Halle 3.0 K 137) eine Bühne für zahlreiche Lesungen und Panels. In der Nachbarschaft befindet sich auch das neue Areal Frankfurt New Generation (Halle 3.0 K 91) – ein eigener Ort für die Themen von Jugendlichen. In Kooperation mit der Stadtbücherei Frankfurt am Main bietet Frankfurt New Generation an den Fachbesucher-Tagen eine Anlaufstelle für Buchhändlerinnen und -händler, Bibliothekarinnen und Bibliothekare sowie für alle, die sich mit dem Thema Jugendbuch beschäftigen. Am Messewochenende wechselt das Standteam und Mitglieder der JungeMedienJury der Stadtbücherei Frankfurt am Main betreuen diverse Veranstaltungen wie z.B. Selfie-Aktionen mit Lieblingsbüchern der Besucherinnen und Besucher.

Im internationalen Frankfurt Kids Areal (Foyer 5.1/6.1) stellen Aussteller aus der ganzen Welt ihre Neuerscheinungen, Klassiker, elektronischen Medien und Innovationen vor. Dort findet auch ein internationales Fachprogramm statt, das von der auf illustrierte Kinderbücher spezialisierten Berliner Buchhandlung „Mundo azul“ kuratiert wurde.

Es folgen einige Höhepunkte des Programmbereiches Frankfurt Kids. Das gesamte Programm ist abrufbar unter:
www.buchmesse.de/highlights/frankfurt-kids/veranstaltungen

Europa, Kinderrechte und das Politische im Kinder- und Jugendbuch
16.10.2019, 13.00 bis 14.00 Uhr, Frankfurt Kids - Stage 3.0, Halle 3.0 K 137

Europa, 30 Jahre Kinderrechte und eine rege Nachwuchsförderung prägen die Arbeit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur. In der Gesprächsrunde begegnen sich Autorinnen und Autoren, die Sachtexte, realistische und phantastische Bücher für Kinder und Jugendliche schreiben. Sie stellen ihre Sicht auf Kinderliteratur dar und gehen der Frage nach, was man Kindern und Jugendlichen zumuten und zutrauen darf. Neben Jens Raschke (Korbinian – Paul Maar-Preis 2019) diskutieren Verena Reinhardt (Nominiert Korbinian – Paul Maar-Preis 2017 und 2018), Rieke Partwardhan (Nominiert Korbinian – Paul Maar-Preis 2019) und Erfolgsautorin Susanne Schädlich. Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Jana Mikota, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

The White Ravens 2019 - Neuerscheinungen der internationalen Kinder- und Jugendliteratur
17.10.2019, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr, Frankfurt Kids – Stage Foyer, Foyer 5.1/6.1

200 Titel in ca. 30 Sprachen und aus ca. 50 Ländern werden von den Lektoren der Internationalen Jugendbibliothek jährlich ausgewählt und in einem annotierten englischsprachigen Katalog empfohlen. Der White Ravens Katalog dient und allen am internationalen Kinderbuch Interessierten als Kompass für den unüberschaubar großen Kinder- und Jugendbuchmarkt und ist eine Fundgrube für literarisch Entdeckungen. In der Veranstaltung sprechen die Lektoren eine Stunde lang über ihre Lieblingsbücher der aktuellen Auswahl und stellen Titel, die das Publikum während der Veranstaltung aus der aktuellen White Ravens Liste auswählt, vor.

„Ist dein Buch instagrammable? Wie Bücher sich erfolgreich in sozialen Medien inszenieren.“
17.10.2019, 13.30 bis 14.15 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K 137

Wer Jugendliche erreichen will, muss auf Social Media-Kanälen präsent sein. Aber wie kann eine gute Inszenierung von Autoren, Büchern, Buch-Influencern und Buchhandlungen auf Instagram aussehen? Was funktioniert? Und muss man wirklich alles mitmachen? Der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. (AKJ) gibt Antworten.

Empfang für norwegische Illustratorinnen
17.10.2019, 17.00 bis 18.00 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K 137

Die Illustratoren Organisation E.V.-Vorsitzende Franziska Walther begrüßt die norwegischen Gäste auf der Frankfurter Buchmesse und lädt zu einem kleinen Sektempfang ein. Hierzu sind alle Illustratorinnen und Illustratoren, Interessierten und natürlich auch Journalistinnen und Journalisten herzlich willkommen. Das Get-Together bietet allen die Gelegenheit zum Austauschen, Kennenlernen und gemeinsamen Ausklang des Messetages. Außerdem werden aktuelle Arbeiten norwegischer Illustratorinnen und Illustratoren im Rahmen eine Beamer-Präsentation sowie die illustrierte Sichtweise deutscher Kolleginnen auf das diesjährige Gastland gezeigt.

Kinderliteratur aus Norwegen
18.10.2019, 12.00 bis 12.30 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K137

Norwegens lebendige Kinder- und Jugendliteraturszene ist vielfältig, einfallsreich und voller Humor. Hier diskutieren die Übersetzerin Maike Dörries, der norwegische Illustrator Oyvind Torseter und die norwegische Autorin Maja Lunde u.a. über die gesellschaftlichen Aspekte der Kinderliteratur. Die Veranstaltung wird moderiert von Dr. Jana Mikota, Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur.

Deutscher Jugendliteraturpreis: Preisverleihung mit Bundesministerin Dr. Franziska Giffey
18.10.2019, 17.30 bis 19.00 Uhr, Congress Center, Ebene 2, Saal Harmonie

Der Deutsche Jugendliteraturpreis wird in diesem Jahr zum 64. Mal verliehen. Gestiftet wird er vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und ist insgesamt mit 72.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden die von der Kritikerjury ausgewählten Preisbücher sowie das Preisbuch der Jugendjury. Außerdem werden zwei Sonderpreise für deutsche Illustratoren vergeben: der Sonderpreis „Gesamtwerk“ sowie der Sonderpreis „Neue Talente“. Für den Einlass zur Veranstaltung ist eine Eintrittskarte erforderlich. Die Preisverleihung wird per Livestream übertragen. Von 17.30 bis 19.00 Uhr kann man unter www.jugendliteratur.org oder www.bmfsfj.de mitverfolgen, wie Bundesministerin Dr. Franziska Giffey die Siegerinnen und Sieger auszeichnet.

Frankfurt Young Stories - Preisverleihung des neuen Schreibwettbewerbs
19.10.2019, 14.00 bis 15.00 Uhr, Frankfurt Authors Areal, Halle 3.0 K 13

Die Frankfurter Buchmesse hat die schreibende Next Generation (12 bis 18 Jahre) zur Teilnahme am Schreibwettbewerb Frankfurt Young Stories aufgerufen. Eine dreiköpfige Jury (Mirai, 13-jährige Buchbloggerin „Lass mal lesen“ / Instagram: lesehexemimi, Melina Zahren, BookTuberin „ReadingBookChannel“ und Sarah, ehemalige Schülerpraktikantin bei der Frankfurter Buchmesse) kürt die Siegerinnen und Sieger in beiden Kategorien. Die ausgezeichneten Texte werden bei der Preisverleihung vorgelesen und in der den Wettbewerb begleitenden Anthologie Young Stories 2019 abgedruckt.

Die JungeMedienJury präsentiert: Die besten Romane, Comics & Mangas, Serien und Games
19.10.2019, 17.00 bis 18.30 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K137

Viermal heißt es: „And the winner is ...“ - wenn die JungeMedienJury der Stadtbücherei Frankfurt am Main ihre Favoriten präsentiert. Ein halbes Jahr lang haben 40 Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 Jahren Neuerscheinungen gesichtet und bewertet. Neben Diskussionen über das beste Buch, die spannendste Serie oder das fesselndste Spiel gab es für die jungen Kritikerinnen und Krtiker ein Rahmenprogramm rund um ihre Medien: Ein Besuch in einem Comic-Archiv, ein Blick hinter die Kulissen eines Software-Entwicklers und Begegnungen mit Film- und Literaturkritikerinnen. Nach der Präsentation der Siegertitel liest der Autor und Schirmherr Jochen Till.

Meine Familie, meine Wünsche: Das Gütesiegel KIMI und das Vielfältigkeitsfestival KIMBUK stellen sich vor.
20.10.2019, 12.00 bis 13.00 Uhr, Frankfurt Kids – Stage 3.0, Halle 3.0 K137

Unter dem Motto „Meine Familie, meine Wünsche“ werden Kinder aus dem Publikum dazu eingeladen, ihren Lebensalltag (z.B. Identität, Familie, Umfeld) zu beschreiben, etwa anhand kurzer Interviews, Bilder oder Zeichnungen (mit Wachsmalstiften auf Tapetenrolle). Unterdessen stellen Verena Schulemann aka „Mama Berlin“, Olaolu Fajembola, Paula Cornelsen und Julie R. dem interessierten Publikum das Kinderbuchsiegel „KIMI“ und das Vielfältigkeitsfestival „KIMBUK“ vor.

Über die Frankfurter Buchmesse
Die Frankfurter Buchmesse ist mit über 7.500 Ausstellern aus 109 Ländern, rund 285.000 Besuchern, über 4.000 Veranstaltungen und rund 10.000 akkreditierten Journalistinnen und Journalisten, Bloggerinnen und Bloggern die größte Fachmesse für das internationale Publishing. Darüber hinaus ist sie ein branchenübergreifender Treffpunkt für Player aus den Bereichen Bildung, Filmwirtschaft, Games, Wissenschaft und Fachinformation. Einen inhaltlichen Schwerpunkt bildet seit 1976 der jährlich wechselnde Ehrengast, der dem Messepublikum auf vielfältige Weise seinen Buchmarkt, seine Literatur und Kultur präsentiert. Die Frankfurter Buchmesse organisiert die Beteiligung deutscher Verlage an rund 20 internationalen Buchmessen und veranstaltet ganzjährig Fachveranstaltungen in den wichtigen internationalen Märkten. Die Frankfurter Buchmesse ist ein Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. https://www.buchmesse.de/


Kontakt:
Katja Böhne
Frankfurter Buchmesse
Geschäftsleitung Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0) 69 2102-138
E-Mail: press@book-fair.com
www.buchmesse.de
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de