Leseempfehlung

Euregio-Schüler-Literaturpreis 2015

07.04.2015

Milena Michiko Flašar überzeugte mit „Ich nannte ihn Krawatte“




Cover des Siegertitels
Cover des Siegertitels
© Wagenbach
Das Publikum in der Aula des Collège Saint-Louis in Lüttich jubelt und applaudiert, als die junge Schriftstellerin Milena Michiko Flašar auf der großen Leinwand ins Bild kommt. Sie ist per Skype aus Wien zugeschaltet und empfängt gerührt die euphorischen Glückwünsche der über 200 anwesenden Schülerinnen und Schüler aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland. Sie alle gehören der Jury des „Euregio-Schüler-Literaturpreises“ an und haben die Autorin des Buches „Ich nannte ihn Krawatte“ soeben zur Preisträgerin 2015 gewählt.
Schülerinnen und Schüler aus der gesamten Euregio waren angereist, um in Arbeitsgruppen zu diskutieren, gute Argumente zu finden und ein Plädoyer auf ihre jeweilige Lieblingsautorin bzw. ihren Lieblingsautor zu verfassen. Sechs Bücher standen zur Auswahl, die sie in den letzten sechs Monaten gelesen, im Unterricht oder in Arbeitsgemeinschaften besprochen und bei einer Veranstaltung mit professionellen Literaturkritikern diskutiert haben.

Buchauswahl 2015
„Julia“ von Otto de Kat
„Die Betäubung“ von Anna Enquist
„Die Göttin der kleinen Siege“ von Yannick Grannec
„Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte“ von Romain Puértolas
„Sieben Jahre“ von Peter Stamm
„Ich nannte ihn Krawatte“ von Milena Michiko Flašar

Milena Michiko Flašar überzeugte mit einem Roman über einen Hikikomori
Am Ende überzeugte die österreichische Autorin mit japanischer Mutter die Jurorinnen und Juroren mit ihrem Roman über einen Hikikomori – ein in Japan häufig auftretendes Phänomen: Ein Junge, der sich über Jahre in seinem Zimmer eingesperrt hat und der sich ganz langsam wieder der Gesellschaft zu öffnen beginnt. Im Urteil der Juroren heißt es:

„Milena Michiko Flašar thematisiert in ihrem Roman den Leistungsdruck der Gesellschaft, den wir auch selber kennen, und dessen erschreckende Folgen. Der Roman lässt während des Lesens eindrucksvolle und präzise Bilder entstehen."
Schülerinnen und Schüler des Clara-Fey-Gymnasiums in Schleiden

„Im Kontext des Euregio-Schüler-Literaturpreises ist es wichtig, dass sich ein Buch vom Thema her mit Problemen unserer Altersklasse beschäftigt. Selbst ohne Vorwissen kommt man gut in die Materie des Buches hinein und wird mit Lebensweisheiten, Hoffnung und Heilung durch die Geschichte getragen.“
Schülerinnen und Schüler der Maria Montessori Gesamtschule Aachen

Milena Michiko Flašar
Ich nannte ihn Krawatte
Verlag Klaus Wagenbach 2012
Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
ISBN-10: 380313241X
ISBN-13: 978-3803132413

Übersetzung ins Französische: Olivier Mannoni
La cravate
Éditions de l`Olivier, Paris 2012

Übersetzung ins Niederländische: Kris Lauwerys und Isabelle Schoepen
Een bijna volmaakte vriendschap
Cossee, 2015

Preisverleihung am 23. April 2015 im Centre Céramique in Maastricht
Die feierliche Preisverleihung, bei der neben Milena Michiko Flašar auch die Übersetzer ins Französische (Olivier Mannoni) bzw. ins Niederländische (Kris Lauwerys und Isabelle Schoepen) ausgezeichnet werden, findet am 23. April 2015 um 18.00 Uhr im Centre Céramique in
Maastricht statt. Die Preisgelder in Höhe von 5.000,- Euro für den Roman der Preisträgerin sowie 1.000,- Euro für seine Übersetzung ins Niederländische stiftet die Bürgerstiftung für die Region Aachen. Der Berliner Cornelsen Verlag stiftet 1.000,- Euro für die Übersetzung ins Französische.

Der Euregio-Schüler-Literaturpreis
Der Euregio-Schüler-Literaturpreis regt Jugendliche der Euregio Maas-Rhein dazu an, zeitgenössische Literatur ihres Landes und der Nachbarländer zu lesen. Oberstufenschülerinnen und -schüler aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland kommen bilden die Jury. Sie lesen und diskutieren sechs Bücher: zwei von deutsch-, zwei von französisch- und zwei von niederländischsprachigen Autorinnen und Autoren. Ausgezeichnet werden sowohl die Autorin bzw. der Autor als auch die Übersetzerin bzw. der Übersetzer. Der Hauptpreis wird für einen Roman verliehen, der in allen drei Sprachen - Französisch, Deutsch und Niederländisch - vorliegt.
Die Schirmherrschaft für den Euregio-Schüler-Literaturpreis haben Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments, und Isabelle Weykmans, Ministerin für Kultur, Beschäftigung und Tourismus der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens/Vertreterin des Vorsitzes der EMR für Kultur und Tourismus, übernommen.

Kontakt:
Dr. Oliver Vogt
EuregioKultur e.V.
Im Hederichsfeld 69
51379 Leverkusen
Dr. Oliver Vogt
Tel.: (02171) 7058592
E-Mail: vogt@euregio-lit.eu
Internet: www.euregio-lit.eu
Redaktionskontakt: schuster@dipf.de